Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Kinder stellen Gartenprojekt vor

Projektschule Harste Kinder stellen Gartenprojekt vor

Mit mehr als 100 Gästen haben die Kinder, Lehrer und Unterstützer der Grundschule Lenglern am Freitag das erste Jahr ihrer Projektschule in Harste gefeiert. Dabei präsentierten die Kinder auch ihr Gartenprojekt, Arbeiten aus Färberpflanzen und freuten sich auf ein Wiedersehen mit ASB-Rettungshunden.

Voriger Artikel
Finanzen im Flecken Bovenden ausgeglichen
Nächster Artikel
Kinder erobern umgestalteten Garten

Gut besucht: Mehr als 100 Gäste feiern mit Kindern, Lehrern und Unterstützern.

Quelle: Alciro Theodoro da Silva

Harste. Stolz zeigen Neele und Lina aus der Klasse 2H ihr Hochbeet, das sie mit bepflanzt haben. „Wir haben auch schon Unkraut gezupft“, betont Neele. Jette aus der Klasse 2L hat hinten bei der Benjeshecke Blumen eingepflanzt, „aber die müssen noch wachsen“. Kräuterschnecke, Benjeshecke und Hochbeet gehören zum neuen Schulgarten, den die Kinder der Grundschule Lenglern seit Beginn des Schuljahres auf dem Harster Schulgelände anlegen. In anderen Projekteinheiten haben sie zum Beispiel die Arbeit der Hundestaffel des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) kennengelernt, einen Erste-Hilfe-Kurs gemacht, sich mit Burgen befasst und die Geschichte Lenglerns ergründet.

Die Idee der Projektschule war nach einer heftigen Diskussion mit Rat und Verwaltung des Fleckens Bovenden über den Außenstandort der Lenglerner Schule in Harste entstanden. Die Zahl der Schüler reicht nicht mehr aus, um beide pädagogisch sinnvoll als Unterrichtsstandorte zu halten, die Schule wollte den Standort Harste aufgeben.

Um das Schulgebäude dennoch mit Leben zu füllen und als solches zu erhalten, hat die Schule in Absprache mit der Gemeinde ein Projekt-Modell entwickelt: An jedem Schultag fahren Klassen nach Harste, um an außerschulischen Projekten teilzunehmen. Für die Projektschule gibt es inzwischen von der Landesschulbehörde und aus der Politik viel Lob.

„Das würden wir allerdings nicht ohne engagierte Kollegen, Eltern, einen außergewöhnlich aktiven Förderverein und tolle Kooperationspartner schaffen“, betonte Schulleiterin Heidi Daniel. Diese Unterstützer haben am Freitag mit gefeiert. Alle aktiven Projektbetreuer bekamen von den Kindern als Dankeschön kleine Sonnenblumen-Pflänzchen. Kinder konnten Diamanten suchen und Obst ertasten, für alle gab es unter anderem frische Smoothies und Waffeln.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Ulrich Schubert

Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"