Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Obstsaft für die regionale Wirtschaft

Polit-Besuch in Harste Obstsaft für die regionale Wirtschaft

Politiker-Besuch in der Kelterei von Heiko Rubbert: Bernhard Reuter (SPD), amtierender Landrat und SPD-Kandidat zur Landratswahl, ließ sich in der Natursaftkelterei zeigen, wie in Harste Obst zu Saft verarbeitet wird.

Voriger Artikel
Neubau mit Option auf Erweiterung
Nächster Artikel
Proben mit Spaßfaktor

Harste. „Ich will Direktmarketing und Produkte nach vorne bringen“, sagte Reuter. Das ist auch Martin Worbes wichtig, der Reuter als Vorsitzender der Grünen im Kreistag und Vorsitzender des Landschaftspflegeverbandes begleitete. Der Verband setzt sich für den Anbau von Kernobstsorten in der Region ein. Der Kunde bringt das angemeldete Obst zur Kelterei und lädt es auf das Laufband. Von dort geht es in die Wäsche, wird nach oben gedrückt, nachgespült und geschreddert. Anschließend wird es gepresst, erhitzt und heiß in Beutel abgefüllt. In 15 Minuten verarbeitet die Presse 150 Kilo Äpfel zu 100 Litern Saft.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen