Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Leckerli mit Angelhaken und Klingen

Bovenden Leckerli mit Angelhaken und Klingen

Erneut hat ein Unbekannter versucht, die Hunde einer Frau aus Bovenden mit ausgelegten, hoch gefährlichen Ködern zu verletzen. Der Täter brachte offenbar gezielt auf dem Grundstück der Frau Fleischbällchen aus, die mit Bruchstücken von Cuttermessern und mit Angelhaken gespickt waren.

Voriger Artikel
Bovender Rat beschließt Haushalt
Nächster Artikel
Lenglern: zweitgrößte Ortschaft des Fleckens
Quelle: dpa (Symbolbild)

Bovenden. Diesmal fand die Frau die gefährlichen Leckerlis rechtzeitig vor dem Laufenlassen ihrer Hunde.

Bereits in der Vergangenheit hatte es auf dem Grundstück der Bovenderin in der Kantstraße ähnliche Vorfälle gegeben. Zuletzt hatte die Frau angezeigt, dass ein Unbekannter einen mit  Rasierklingen präparierten Köder ausgelegt hatte. Ein Hund hatte diesen gefressen. Die Metallteile mussten operativ aus dem Magen des Tieres entfernt werden.

Erneut hat die Polizei nun ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und Sachbeschädigung eingeleitet. Hinweise auf den Täter gibt es derzeit nicht. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefonnummer 0551/4912115.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“