Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Nach Trafo-Brand: Bovenden und Eddigehausen wieder unter Strom

Göttingen Nach Trafo-Brand: Bovenden und Eddigehausen wieder unter Strom

Das Feuer in einer Trafostation in Bovenden ist gelöscht. Seit 22 Uhr schalten Fachleute der Gemeindewerke nach und nach wieder die Stromkreise für Bovenden und Eddigehausen frei. Gut zwei Stunden lang saßen mehr als 8000 Bewohner der beiden Ortschaften am Sonnabend im Dunkeln.

Voriger Artikel
Bovender Schüler feiern Kartoffelfest
Nächster Artikel
Bovender SPD feiert 125-jähriges Bestehen
Quelle: Heller

Göttingen. Den totalen Stromausfall ausgelöst habe ein Kurzschluss in einer Übernahmestation, erklärte am späten Abend der Geschäftsführer der Bovender Gemeindewerke, Frank Berlin. Der dabei entstandene Rauch haben automatisch die gesamte Anlage stillgelegt und Feueralarm ausgelöst. Dabei seien zwei zuführende Kabel beschädigt worden, so Berlin. In der Station übernehmen die Gemeindewerke von der EnergieNetz Mitte Mittelstrom, den sie dann umgewandelt in die Haushalte weiterleiten.

 

 
Die Freiwillige Feuerwehr Bovenden war gegen 19.40 Uhr mit 20 Helfern ausgerückt, um das vermeintliche Feuer in der Station in der Industriestraße zu löschen. Sie könnte allerdings erst aktiv werden, nachdem Experten der Gemeindewerke und Eon den zuführenden Strom abgeschaltet hatten, erklärte Gemeindebrandmeister Markus Füllgrabe.  Löschen musste sie dann nicht, aber den Raum ordentlich auslüften.

 

Der Beitrag wurde aktualisiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis