Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Neues beim Adventsmarkt im Altdorf

Bovenden Neues beim Adventsmarkt im Altdorf

In wenigen Tagen ist es soweit: Der dritte Adventsmarkt in Bovenden wird von vielen örtlichen Vereinen und Organisationen gemeinsam gestaltet. Advent-Stimmung versprechen die Organisatoren am 28. und 29. November im Altdorf im Bereich Thie, Alte Schule, und St.-Martini-Kirche.

Voriger Artikel
Zuschüsse für KOMM und Natur-Erlebnisgarten
Nächster Artikel
Bürgerstiftung verkauft Adventskalender

Schönes Ambiente (hier im Jahr 2014): 28 Gruppen und Initiativen gestalten in diesem Jahr den Adventsmarkt im Bovender Altdorf.

Quelle: Heller

Bovenden. „Die Resonanz ist überwältigend. 28 Gruppen gestalten die Stände“, freut Jan Fragel, Vorsitzender der Adventswerkstatt, die den Markt koordiniert. Dazu sind verschiedene musikalische Auftritte in der Kirche und auf dem Thieplatz geplant. Erstmals mit dabei sind die Billingshäuser Blasmusikanten und der Fanfarenzug Harste, außerdem spielt die Bovender Band „Run for Cover“ „Weihnachtslieder im rockigen Gewand“. Am Sonnabend ist der Chor Sing a Song Bovenden mit klassischen und modernen Adventsliedern zu hören.

 
Neu ist auf dem Adventsmarkt in diesem Jahr eine Handwerker-Meile. Handwerksbetriebe aus dem Ort zeigen ihr Können. Die evangelische Kirchengemeinde engagiert sich mit der Kaffeestube in der Alten Schule, dem Basar- und dem Nicaragua-Stand. Die Traktorenfreunde Bovenden haben in diesem Jahr wieder mit historischen Ackergeräten einen Acker bestellt und Kartoffeln geerntet. Diese werden auf dem Adventsmarkt zu hausgemachter „Bovender Glut“ oder eigens für den Markt gebrautem „Bovender Bier“ serviert.

Weihnachten in der Region

Eine Übersicht über die Weihnachtsmärkte in der Region Göttingen und dem Umkreis finden Sie hier.

 
Ortsheimatpfleger Ulrich Klingelhöfer bietet in diesem Jahr erstmals kurze Führungen zu historisch bedeutenden Plätzen im Altdorf an. Der dritte „Bovender Adventsmarkt“ beginnt am Sonnabend, 28. November, um 14 Uhr mit einer Andacht in der Kirche. Anschließend eröffnet Ortsbürgermeister Werner Hungerland den Markt vor der Alten Schule. Einen Gottesdienst gibt es am Sonntag, 29. November, in der St.-Martini-Kirche. Das Marktgeschehen beginnt dann um 13 Uhr. Am Sonnabend endet der Markt um 20 Uhr, am Sonntag gegen 18 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“