Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 17 ° Regen

Navigation:
„Schaffen uns Luft für die Zukunft“

Finanzausschuss Bovenden „Schaffen uns Luft für die Zukunft“

Eine positive Entwicklung bei den Steuereinnahmen, konstanter Schuldenabbau und Ausgabendisziplin - das sind die Voraussetzungen dafür, dass sich der Flecken Bovenden finanziell „Luft für die Zukunft“ schaffen kann. Der Finanzausschuss hat jetzt den Nachtragshaushalt für 2017 empfohlen.

Voriger Artikel
1170 Bahnen für den guten Zweck
Nächster Artikel
Königswürden und rote Laterne

Bovenden. Der Nachtragsetat war notwendig geworden, weil sich gegenüber dem im Dezember 2016 beschlossenen Haushalt 2017 „erhebliche Änderungen“ ergeben haben, erklärte Kämmerer Lutz Kiefer. Dazu zählen einerseits Mehraufwendungen zum Beispiel für die beschlossene Einwohnerbefragung über die künftige Wasserversorgung im Flecken und gestiegene Ausgaben für Unterhaltungsmaßnahmen an Straßen und Gebäuden.

Dem gegenüber steht dem Kämmerer zufolge „die anhaltend gute Konjunkturlage“, was sich in höheren Gewerbesteuererträgen, höheren Gemeindeanteilen an Einkommensteuer und steigenden Schlüsselzuweisungen widerspiegelt. In Summe haben sich diese Einnahme um mehr als 900 000 Euro gegenüber dem Ansatz verbessert. Unterm Strich bleibt ein Überschuss in Höhe von 125 200 Euro. Dieser wird zum Abbau von Fehlbeträgen aus den Vorjahren verwendet.

Positiv sei auch die Entwicklung im Finanzhaushalt. Trotz zweier Verpflichtungsermächtigungen - Mehrkosten in Höhe von 350 000 Euro für die dritte Kindergartengruppe beim Bau der neuen Kindertagesstätte am Wurzelbruchweg und Sicherungsmaßnahmen für die Straße Unterer Hainberg in Eddigehausen (228 000 Euro) - sei es gelungen, die Kreditaufnahme für Investitionen geringfügig zu senken.

Aufgrund der deutlichen Verbesserung durch Mehreinnahmen sei es dem Flecken Bovenden möglich, „die Aufwendungen für die Unterhaltung seiner Infrastruktur nachhaltig zu steigern, ohne dadurch den Haushaltsausgleich zu gefährden“, so Kiefers Fazit. be

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Straßentheater mit der Göttinger Larifari-Gruppe