Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Berührt und überschlagen

Unfall auf der A7 Berührt und überschlagen

Bei einem Verkehrsunfall auf der A 7 bei Bovenden sind am Montagabend drei Menschen teils schwer verletzt worden. Dies teilte die Polizei am Dienstag mit. Sie wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Voriger Artikel
Strohballen brennen bei Lenglern
Nächster Artikel
"Weiches Wasser - Gut für Bovenden?"
Quelle: dpa (Symbolbild)

Gegen 17 Uhr befuhr ein 50-jähriger Mann aus München mit seinem Audi A 4 den linken von drei Fahrstreifen in Richtung Hannover. Wenige Meter davor und seitlich versetzt auf dem mittleren Fahrstreifen fuhr der BMW X6 eines 54-Jährigen aus Wolfenbüttel, teilt die Polizei weiter mit. Aus bisher ungeklärter Ursache kamen sich beide Fahrzeuge so nahe, dass sie sich seitlich berührten. Beide gerieten ins Schleudern und kamen nach rechts von der Fahrbahn ab. Während der Audi auf dem Standstreifen an der Außenschutzplanke stehen blieb, schleuderte der BMW über die dort beginnende Schutzplanke und dann auf einen Acker, wo er sich noch überschlug.

Der Audi-Fahrer verletzte sich leicht, der Fahrer des BMW und sein 53-jähriger Beifahrer trugen schwere Verletzungen davon. Der Gesamtschaden beträgt etwa 110000 Euro. Da der Unfallhergang ungeklärt ist, beschlagnahmte die Staatsanwaltschaft Göttingen beide Fahrzeuge.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Martin Sonneborn in Göttingen

Martin Sonneborn in Göttingen - Antrag zur Namensänderung von Göttingen