Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Unfall auf der A7 bei Göttingen

Ein Verletzter Unfall auf der A7 bei Göttingen

Bei einem Unfall auf der Autobahn 7 bei Göttingen ist am Montagabend eine Person verletzt worden. Nach Angaben der Bovender Feuerwehr war ein Auto mit einem Lkw zusammengestoßen. Der Unfall ereignete sich demnach gegen 17.30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Nörten-Hardenberg und Göttingen-Nord in Fahrtrichtung Kassel. 

Voriger Artikel
Windräder: Bovenden verkleinert die Tabuzone
Nächster Artikel
Erfrischungskur für das Außengelände

Im Einsatz waren rund 25 Einsatzkräfte, darunter die Freiwillige Feuerwehr Bovenden, ein Rettungswagen, ein Rettungshubschrauber und die Polizei.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Bovenden. Bei der Kollision wurde der Autofahrer verletzt. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bovenden sicherten die Einsatzstelle ab und nahmen auslaufende Betriebsstoffe auf. Während des Einsatzes wurde der Fahrstreifen in Richtung Süden voll gesperrt.

Auf der Anfahrt seien die Einsatzkräfte zeitweise nur mit Schritttempo vorangekommen, da streckenweise keine Rettungsgasse gebildet worden sei, sagte Bovendens Feuerwehrsprecher Marcel Lahrsow. Im Einsatz waren rund 25 Einsatzkräfte, darunter die Freiwillige Feuerwehr Bovenden, ein Rettungswagen, ein Rettungshubschrauber (Christoph 44) und die Polizei. Die Ortsfeuerwehr Lenglern wurde vorsorglich ebenfalls alarmiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung