Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Sechs Parteien im Gemeinderat

Wahl in Bovenden Sechs Parteien im Gemeinderat

Bovenden. Bei den Gemeindewahlen in Bovenden erhielt die SPD 45,1 Prozent der Stimmen (13 Sitze), die CDU 25,2 Prozent (8 Sitze), die FWG 14,1 Prozent (4 Sitze), die Grünen 9,4 Prozent (3 Sitze), die FDP 4,2 (1 Sitz) und Alfa 2 Prozent (1 Sitz). Die Wahlbeteiligung lag 59,9 Prozent.

Voriger Artikel
Buchen im Stress
Nächster Artikel
Wartungsarbeiten im Tunnel

Symbolbild

Quelle: CHH

Bovenden. Zäh lief die Auszählung auch im Flecken Bovenden. Dabei hatte Gemeindewahlleiter Thomas Brandes persönlich in den 14 Wahllokalen und dann auch bei den Briefwahlauszählern vorbeigeschaut und den Wahlhelfern als Anerkennung das sogenannte „Erfrischungsgeld“ in Höhe von 30 Euro vorbeigebracht. Doch die übergroßen Wahlzettel hatten es eben in sich.

Nicht ganz zufrieden waren die Sozialdemokraten, die leicht verloren, um ihren Fraktionsvorsitzenden Thorsten Heinze: „Es sieht nach einem Patt aus. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand den Alfa-Bewerber in eine Gruppe aufnimmt. Das Ergebnis macht unsere Arbeit nicht leichter.“ „Ein knapper Wahlausgang, wir werden intensiv miteinander reden müssen“, sagt Harm Adam (CDU). „Aber das hat in Bovenden bei sachpolitischen Fragen immer gut geklappt.“

Zum Vergleich: Im Jahr 2011 bekam die SPD mit 47,21 Prozent 8.389 Stimmen / 14 Sitze bei der Bovender Gemeinderatswahl, die CDU erreichte 25,51 Prozent und 8 Sitze (4.533 Stimmen), die Grünen 13,23 Prozent, 4 Sitze (2.350 Stimmen), die FWG 10,78 Prozent und 3 Sitze (1916 Stimmen) und die FDP 3,27 Prozent (581 Stimmen) und einen Sitz.

Die Ortsräte im Detail

In Billingshausen bekam die SPD bei den Ortsratswahlen 88,2 Prozent der Stimmen (4 Sitze) und die CDU 11,8 Prozent (1 Sitz). Wahlbeteiligung: 59,9 Prozent.

Bei den Bovender Ortsratswahlen kam die SPD auf 41,1 Prozent der Stimmen (5 Sitze), die CDU auf 28,8 Prozent (3 Sitze), die FWG auf 16,2 (2 Sitze) und die Grünen auf 10 Prozent (1 Sitz). Wahlbeteiligung: 56,3 Prozent.

In Eddigehausen erhielt die SPD 55 Prozent der Stimmen (4 Sitze), die CDU 28,7 Prozent (2 Sitze) und die Grünen 9,8 Prozent (1 Sitz). Wahlbeteiligung: 68,8 Prozent.

In Emmenhausen erhielt die WgE sämtliche Stimmen (5 Sitze). Die Wahlbeteiligung lag bei 71,6 Prozent.

In Harste kam die FWG auf 46,1 Prozent der Stimmen (3 Sitze), die SPD auf 36 Prozent (3 Sitze) und die CDU auf 14,9 Prozent (1 Sitz). Wahlbeteiligung: 56,7 Prozent.

In Lenglern holte die SPD 58,1 Prozent der Stimmen (5 Sitze), die CDU 21,4 Prozent (2 Sitze) und die FDP 8,7 Prozent (1 Sitz). Wahlbeteiligung: 61,1 Prozent.

In Reyershausen erhielt die CDU 41,7 Prozent der Stimmen (3 Sitze), die SPD 31,8 Prozent (2 Sitze), die FWG 18,5 Prozent (1 Sitz) und die Grünen 8 Prozent (1 Sitz). Wahlbeteiligung: 63,9 Prozent.

In Spanbeck bekam die SPD 72,1 Prozent der Stimmen (4 Sitze) und die FWG 20,8 Prozent (1 Sitz). Wahlbeteiligung: 70.6 Prozent.

mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung