Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Winterwald in Spanbeck steht

Nur der Hochsitz schwankt etwas Winterwald in Spanbeck steht

Der Winterwald am Thie steht. Eine Gruppe von rund 20 Dörflern hat ihn am Sonnabend mit allem Drum und Dran aufgebaut, einschließlich Tannenbäumen, Teelichtern, Hochsitz und Unterstand für die Band.

Voriger Artikel
Energieeffizienz-Netzwerk: Bovenden will mitmachen
Nächster Artikel
Zuschüsse für KOMM und Natur-Erlebnisgarten

Uwe Dettmar, Klaus-Dieter Stümpel und Rasmus Ostermeier (von links) bauen den Winterwald auf.

Quelle: Heller

Spanbeck. Die Arbeiten gehen der von Margitta Kulle geleiteten Crew leicht von der Hand: „Das ist immerhin schon unser sechster Winterwald“, sagt die Vorsitzende des Vereins „Gemeinsam für Spanbeck“, da seien die Arbeiten fast schon Routine. Nur das Aufstellen des von Frank Hildebrand per Trecker angelieferten Hochsitzes stellt eine gewisse Herausforderung dar. Er schwankt ziemlich, als die Männer ihn von der Ladeschaufel hieven und über den Rasen zerren. Aber das 3,50 Meter hohe Holzgebilde bleibt stehen – „wir sind eben echte Profis“, merkt Ernst Nienstedt an.

Profis sind auch Ulli Rath und Niklas. Der Dekorateur und sein fünfjähriger Sohn schmücken nämlich die Ortseingänge, damit jeder Besucher sofort weiß: Im Dorf ist Winterwald.

Der steigt die letzten vier Sonnabende vor Weihnachten (28. November und 5., 12. und 19. Dezember), jeweils von 17 bis 21 Uhr. Von 18 bis 19 Uhr wird es Livemusik geben, wobei am 28. die Billingshäuser Blasmusikanten auftreten, danach  die „Rock Seven“ aus Gillersheim, dann die „Combeau“ aus Angerstein und zum Abschluss „Karin Bender und Begleitung“ aus Göttingen.

Und am 28. November haben die Kinder – und natürlich auch die Erwachsenen – die Gelegenheit, ihren Wunschzettel an den Wunschzettelbaum zu hängen. Gerüchten vom Nordpol zufolge ist Spanbeck der erste Ort, an dem der Weihnachtsmann auf seiner großen Reise rund um die Welt haltmacht, sagt man hier.

Von Hauke Rudolph

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“