Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Baumhaus in Scheden brennt

Zwei Feuer gelegt? Baumhaus in Scheden brennt

Gleich zwei Feuer haben am Sonnabend die freiwilligen Feuerwehren der Samtgemeinde Dransfeld in Atem gehalten. Am Nachmittag wurden sowohl ein Baumhaus als auch der Anbau eines Wohnhauses in Brand gesteckt - ob fahrlässig durch Feuerwehrksörper oder mutwillig ist noch ungeklärt. 

Voriger Artikel
Ekkehard Molt wohnt auf dem Campingplatz in Dransfeld
Nächster Artikel
Bücherschrank: Vom Dorf fürs Dorf

Abgebrannt: Anbau eines Wohnhauses in Scheden.

Quelle: EF

Scheden. Die Polizei Hann. Münden gibt den Schaden mit 20 000 Euro an, die Brandursache gilt als noch ungeklärt. Der erste Brand um 14.30 Uhr an einem Baumhaus konnte von der Feuerwehr Scheden bereits im Entstehen gelöscht werden. Hier war zunächst nur die Ortswehr Scheden mit elf Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen im Einsatz.

Gegen 16.10 Uhr brannte dann ein Anbau, ebenfalls in Scheden. Hier wurde Großalarm gegeben, denn das Feuer sprang auf die Fassade des angrenzenden Wohnhauses über. Sämtliche Einsatzkräfte der Gemeinde aus Bühren, Dankelshausen, Dransfeld, Mielenhausen und erneut Scheden wurden alarmiert.

56 Kräfte mit neun Fahrzeugen rückten an. Ein Feuerwehrmann musste nach Angaben der Feuerwehr der Samtgemeinde Dransfeld mit leichten Rauchgasvergiftungen ambulant behandelt werden.  

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis