Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Mehr Einsätze als im Vorjahr

Dransfelder Feuerwehren Mehr Einsätze als im Vorjahr

Beim Jahresabschluss des Gemeindekommandos haben die Freiwilligen Feuerwehren der Samtgemeinde Dransfeld zusammen mit Politik und Verwaltung auf das vergangene Jahr zurückgeblickt. Unter anderem wurden vier neue Fahrzeuge angeschafft.

Voriger Artikel
Undichte Fassade, marode Deckenbalken
Nächster Artikel
Familiensingspiel und Chor-Challenge

Mit 134 Einsätzen mussten die Freiwilligen Feuerwehren laut Mitteilung 2016 öfter ausrücken als 2015, als 114 Einsätze zu leisten waren.

Quelle: R

Dransfeld. Mit 134 Einsätzen mussten die Freiwilligen Feuerwehren laut Mitteilung 2016 öfter ausrücken als 2015, als 114 Einsätze zu leisten waren. Im vergangenen Jahr habe es aber glücklicherweise keine Einsätze mit Todesopfern gegeben. Bei 14 Verkehrsunfällen hätten 17 verletzte Menschen gerettet werden müssen. Von 42 wetterbedingten Einsätzen hätten 31 während eines Starkregens im Juni innerhalb weniger Stunden abgearbeitet werden müssen. Unter den 36 Brandeinsätzen seien ein Mittel- und ein Großbrand gewesen. In die Statistik gingen außerdem sonstige Einsätze wie Verkehrssicherungen und Brandsicherheitswachen sowie auch 14 blinde Alarme ein.

Die elf Ortsfeuerwehren, zwei Löschgruppen und der Hydrantentrupp Bördel mit ihren zehn Jugendfeuerwehren, sieben Kinderfeuerwehren und der Feuerwehrkapelle Varlosen haben derzeit laut Mitteilung 775 Mitglieder. Darunter seien 66 Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren, 115 Jugendliche zwischen zehn und 18 Jahren, 326 aktive Mitglieder der Einsatzabteilung zwischen 16 und 63 Jahren, 243 Alterskameraden über 63 Jahre sowie 25 Mitglieder der Feuerwehrkapelle. Die Feuerwehrkameradschaften und Fördervereine haben den Angaben zufolge in der Samtgemeinde Dransfeld mehr als 1000 Mitglieder. Der Mitgliederrückgang der vergangenen Jahre scheine derzeit zum Stillstand gekommen zu sein, heißt es weiter. Es gebe eine tolle Nachwuchsarbeit der Kinder- und Jugendfeuerwehren.

Die Ehrennadel in Silber des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen erhielten die langjährigen Ortsbrandmeister Oliver Pagel (Bühren), Carsten Degenhardt (Dransfeld) und Carsten Piassek (Varlosen). Mit der Auslieferung von vier neuen Fahrzeugen an die Ortsfeuerwehren Barlissen, Imbsen und Löwenhagen sowie die Löschgruppe Ossenfeld sei der Fuhrpark erheblich verjüngt worden. Außerdem wurden einige runde Geburtstage gefeiert: 40 Jahre Jugendfeuerwehr Ellershausen, 50 Jahre Jugendfeuerwehr Bühren,  50 Jahre Feuerwehrkapelle Varlosen, 70 Jahre Ortsfeuerwehr Dankelshausen, 80 Jahre Ortsfeuerwehr Bühren, 80 Jahre Ortsfeuerwehr Ellershausen und 80 Jahre Ortsfeuerwehr Jühnde.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Martin Sonneborn in Göttingen

Martin Sonneborn in Göttingen - Antrag zur Namensänderung von Göttingen