Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Fahrradtouren,Wanderung und Besichtigungen

Jugendfeuerwehren verbringen zehn Tage im Zeltlager Fahrradtouren,Wanderung und Besichtigungen

Zehn Tage haben 23 Mitglieder der Jugendfeuerwehren Dransfeld, Löwenhagen und Scheden im Zeltlager auf dem Jugendzeltplatz der Samtgemeinde Amelinghausen in der Lüneburger Heide verbracht. Bedingt durch das gute Wetter gab es eine hohe Aktivität, so dass keine Zeit für Langeweile blieb.

Voriger Artikel
Schede unterspült Gehweg
Nächster Artikel
Unbekannte brechen in Pizzeria ein

Radtour durch die Heide.

Quelle: r

Amelinghausen/Dransfeld. Ein Ausflug führte die Mädchen und Jungen in den Wildpark Lüneburger Heide, hier konnten sie „wilde“ Tiere erleben. Außerdem wurde der Wilseder Berg erklommen. Er ist mit seinen 169, 2 Metern über Normalnull die höchste Erhebung der Lüneburger Heide. Dort entdeckten die Jugendlichen auch einen Gedenkstein, der an Mathematiker, Astronom und Physiker Carl Friedrich Gauß (1777-1855) erinnert. Dieser hatte den Willseder Berg als Punkt für die Landvermessung genutzt. Zurück wanderte der Feuerwehrnachwuchs durch den autofreien Heideort Wilsede, Im Zeltlager angekommen, nutzten sie das Wassertretbecken zur Abkühlung der Füße. Auf dem Programm stand zudem eine Fahrradtour zur bronzezeitlichen Begräbnisstätte Oldendorfer Totenstatt. Diese wurde über das Marxener Paradies zum Stausee Lopausee fortgesetzt. Hier traten die Jugendlichen im Tretbootrennen gegeneinander an.

Des Weiteren gab es während des Zeltlagers unter anderem noch eine Nachtwanderung und eine Heide-Challenge, die in kleinen Gruppen absolviert wurden. Außerdem mussten die Jugendlichen in Zweiergruppen gemeinsam mit einem Betreuer einen Tag lang die Essensplanung inklusive Einkauf und Zubereitung übernehmen. Hierbei durfte es keine Fertiggerichte geben. Am Ende gewann die Gruppe Nils Salzwedel, Leon Pipo und Adrian Günzel mit dem Gericht Curry-Geschnetzeltes mit Reis und Eis mit heißen Kirschen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dransfeld
Bilder der Woche vom 9. bis 15. September 2017