Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
"Freundeskreis" meldet Demo in Dransfeld an

Kooperationstreffen mit Landkreis "Freundeskreis" meldet Demo in Dransfeld an

Der rechte "Freundeskreis Thüringen / Niedersachsen" hat für Sonnabend, 11. Juni, beim Landkreis eine Demonstration in Dransfeld angezeigt. Ein Kooperationstreffen habe es am Donnerstag gegeben, bestätigte Kreissprecher Ulrich Lottmann. Die Demo steht unter dem Motto "Familie – Heimat – Zukunft!".

Voriger Artikel
Feuerwehreinsatz in Dransfeld
Nächster Artikel
Drei Verletzte bei Unfall nahe Scheden

"Freundeskreis"-Demonstration im Dezember 2015 in Duderstadt (Archivbild).

Quelle: Schneemann/Archiv

Dransfeld. Nach Lottmanns Auskunft erwartet der "Freundeskreis" bis zu 50 Teilnehmer. Über die angemeldete Route, die der Demozug nehmen soll, machte Lottmann keine Angaben. Diese werde zunächst geprüft. Der "Freundeskreis" kündigt die Teilnahme "bulgarischer Freunde" an, um für ein "Europa der Vaterländer" zu demonstrieren. Die Basisdemokratische Linke (BL) ruft derweil zur Blockade der "Freundeskreis"-Demo auf. "Wir treten ihnen mit der Per­spek­tive auf eine Gesellschaft ent­ge­gen, in der alle ohne Anse­hen ihrer Herkunft, ihrer Haut­farbe, ihres Geschlechts und ihrer sex­uellen Ori­en­tierung die sozialen und materiellen Grund­la­gen erhal­ten, ihr per­sön­liches Glück zu finden", heißt es auf der Internetseite der BL. Der Freundeskreis sei "ein Sam­mel­becken diverser völkischer Rechter in der Region". Der "Freundeskreis" lehnt Stellungnahmen gegenüber dem Tageblatt generell ab.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Thema des Tages: Steinträume aus der Toskana