Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Gemeinsames Bekenntnis zu Europa

Gäste aus Rácalmás Gemeinsames Bekenntnis zu Europa

Über die Ungarn, die nach der Niederschlagung des Aufstands von 1956 im Grenzdurchgangslager Friedland Aufnahme fanden, haben sich 30 Ungarn aus Rácalmás informiert. Die Gruppe hat über Pfingsten die deutsche Partnergemeinde von Rácalmás, die Samtgemeinde Dransfeld, besucht. 

Voriger Artikel
Bührener Dorfmoderatoren stellen sich vor
Nächster Artikel
Sanierung ab 2018

„Das hilft uns, den derzeit anstehenden Generationenwechsel zu vollziehen“, erklärte Dransfelds Samtgemeindebürgermeister Mathias Eilers (SPD).

Quelle: Wenzel

Dransfeld. „Auch heute teilen nicht alle Ungarn die Meinung der Regierung“, ging István Schrick, der deutschstämmige Bürgermeister von Rácalmás, auf Distanz zu den Anhängern des populistischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán. Zwei Drittel der Ungarn wollten zur Europäischen Union – und anders als Orbán nicht zum russischen Einzugsgebiet – gehören.

Selbstverwaltung

 

Auch zu Deutschland wünschten die Ungarn enge Beziehungen, erklärte Schrick. Deutsche Konzerne, aber auch Mittelständler, schafften in Ungarn Arbeitsplätze. Ungarn habe nach der Wende von der Bundesrepublik die Idee der kommunalen Selbstverwaltung übernommen. Die Budgets und Kompetenzen der ungarischen Kommunen seien in den vergangenen Jahren allerdings von der zentralistischen Orbán-Regierung eingeschränkt worden. 

Generationenwechsel

Die Sportler und Feuerwehrkameraden von Rácalmás, so Schrick, pflegten Kontakte nach Dransfeld. Seit die Verbindung zwischen beiden Gemeinde 1990 auf Intiative von Heinrich Rehbein (SPD) zustande gekommen sei, gebe es einen jährlichen Jugendaustausch. „Das hilft uns, den derzeit anstehenden Generationenwechsel zu vollziehen“, erklärte Dransfelds Samtgemeindebürgermeister Mathias Eilers (SPD). Einige junge Dransfelder halfen bei der Organisation des Pfingsttreffens. 

Populismus

„Wir wollen angesichts des zunehmenden Populismus in Europa künftig gemeinsame Treffen auch mit Vertretern unserer französischen Partnergemeinde Descartes organisieren“, kündigte Hans-Jürgen Beister, der Vorsitzende des Partnerschaftsvereins an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Straßentheater mit der Göttinger Larifari-Gruppe