Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Illegal entsorgter Strauchschnitt brennt

Freiflächenbrand bei Dransfeld Illegal entsorgter Strauchschnitt brennt

Einen Freiflächenbrand zwischen Dransfeld und Barterode hat die Feuerwehr am Donnerstagabend gelöscht. Der Alarm ging gegen 18.10 Uhr ein.

Voriger Artikel
Osterbrunnen bringt Ellershausener zusammen
Nächster Artikel
ICE liegen geblieben und Unfall auf A7
Quelle: Freter

Dransfeld. Wie Matthias Freter von der Feuerwehr Dransfeld mitteilte, hatte ein Autofahrer das Feuer am Waldrand auf Höhe "An der Auschnippe" entdeckt. Es brannte demnach ein illegal entsorgter Haufen Grün- und Strauchschnitt. 

Der Anrufer konnte einen Notfallpunkt der Niedersächsischen Landesforsten als Ortsangabe nennen. Dadurch hätten die Einsatzkräfte der Feuerwehr den Brand schnell lokalisieren können. 

Die Niedersächsischen Landesforsten haben in den vergangenen zwei Jahren flächendeckend Notfall-Treffpunktschilder aufgestellt, um die schnelle Hilfeleistung bei Unfällen im Wald zu ermöglichen. 

 

An mehr als 2000 Notfall-Treffpunkten im Landeswald wurden rot-weiße Schilder angebracht. Auf diesen steht eine individuelle Bezeichnung, die aus der Buchstabenkombination des zuständigen Landkreises und einer eigenen Nummerierung des Punktes besteht. Um eine schnelle Rettung zu garantieren, können in einem Notfall Landesforsten-Mitarbeiter oder Waldbesucher den Einsatzkräften über die Notrufnummer "112" die Treffpunktbezeichnung durchgeben. So können die Retter schnell vor Ort sein, ohne lange suchen zu müssen. Die Notfall-Treffpunkte kann man auch als App auf sein Smartphone laden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"