Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Karneval "2015 plus eins" in Ellershausen

Besuch aus Düsseldorf Karneval "2015 plus eins" in Ellershausen

Woanders feiern sie Karneval 2016, nicht so in Ellershausen: Dort heißt es 2015 plus eins. Etwa 100 bunt verkleidete Narren haben am Sonnabend im Dorfgemeinschaftshaus eine Riesen-Gaudi veranstaltet, mit 200 Litern Bier, wilden Tänzen, Anekdoten aus dem Dorfleben und einer echten Düsseldorferin.

Voriger Artikel
Dransfeld: VR-Bank übergibt Bus
Nächster Artikel
Teenager übernehmen Leitung in Jühnde

Bunt ging es bei der Karnevalsveranstaltung des JTSV Bramwald Ellershausen im Dorfgemeinschaftshaus "Alte Schule" zu.

Quelle: Heller

Ellershausen. Die heißt Sibille, besucht Bekannte in Niemetal und stellte fest, dass „der Karneval hier genauso schön ist wie im Rheinland“. Und mindestens genauso respektlos. Erna Schabulski alias Stefanie Freitag berichtete von ihrem ausschweifenden Sexleben mit JTSV-Bramwald-Ellershausen-Chef Uwe Kamm.

Und Moderator Hartmut Grünewald – als Obelix verkleidet – ließ wissen, dass ihn sein kugelförmiger Bauch an seine Frau Sabine erinnere: „Die ist auch balla-balla.“ Die Gäste hatten sich in phantasievolle und prächtige Verkleidungen geworfen. Saskia war als Baumeister Bob gekommen: „Ich zeig euch, wo der Hammer hängt.“ Timo trug ein Fell: „Ich bin die Kuh Elfriede.“

Karina war als Schottin da („eigentlich bin ich geizig, aber heute gönn ich mir mal ein Bierchen“), während Markus als ägyptische Schönheit auftrat: „Hoffentlich fasst mir niemand an den Hintern.“ Die vier Hausfrauen tratschten über die Ereignisse des vergangenen Jahres, zum Beispiel Saskias Versuch mit der Endlosleiter, die Beule im Panda und die Tretbäder für Kühe. Und die Mitglieder des Männerballetts zeigten sich von ihrer besten Seite, selbstverständlich in Bastrock und mit Kokosnuss-BH.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung