Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Netcom bietet Jühnde schnelles Internet an

Gemeinderat Jühnde Netcom bietet Jühnde schnelles Internet an

Eine neue Option für den Breitbandausbau gibt es in der Jühnde. Der Anschluss ans schnelle Internet könnte über das Umspannwerk Drammetal erfolgen. Das bietet die Netcom Kassel, eine Tochterfirma der EAM, an. Darüber hat der Gemeinderat am Mittwoch im Barlisser Dorfgemeinschaftshaus diskutiert.

Voriger Artikel
Saisonstart im Erlebnisbad
Nächster Artikel
Bührener feiern Kirmes bereits im Mai

Barlissen. Seit diesem Jahr führt ein Datenkabel vom Umspannwerk über eine Strecke von zehn Kilometern zu jenem Punkt, an dem künftig der Strom der fünf zwischen Jühnde und Bördel geplanten Windkraftanlagen eingespeist wird. Über das Kabel lassen sich die Windräder technisch überwachen. Von der Einspeisestation bis zur Biogasanlage am Ortsrand Jühnde ließe sich nun ein 800 Meter langes Datenkabel verlegen.

NWind

In Jühnde sind beim Bau des Nahwärmenetzes vor elf Jahren bereits Datenkabel verlegt worden. Es war zunächst geplant, über sie die Verbräuche zu erfassen. Das ist aber nicht umgesetzt worden. Noch seien viele Fragen zu klären, betonte Marco Gerls, der stellvertretende Samtgemeindebürgermeister. So müsse geprüft werden, ob die einst verlegten Kabel voll funktionsfähig seien. Zudem gebe es Häuser, die nicht an das Nahwärmenetz angeschlossen seien, so das Baugebiet Milchweg. Mit dem Windparkinvestor NWind müsse ein Vertrag geschlossen werden, sagte Gerls. Auch die Kosten ständen noch nicht fest. Eventuell komme es günstiger, das Ausbauprogramm des Landkreises zu nutzen.

Hofflohmarkt

Während der Sitzung ging es außerdem um die Ergebnisse einer Umfrage, die der Rat durchgeführt hatte. Den Fragebogen ausgefüllt haben neun Barlisser und 50 Jühnder. Sie wünschen sich mehr Kulturveranstaltungen. Senioren beklagen die schlechte Anbindung ans Busnetz. Vermisst werden eine Kneipe im Ort und ein kleiner Markt. Bürgermeisterin Anna-Mareike Spielmann (Bürgerliste) plant nun einen Hofflohmarkt. Die Möglichkeit eines Wochenmarktes soll ausgelotet werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bilder der Woche vom 14. bis 20. Oktober 2017