Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
60 Jahre St. Norbert in Friedland

Nightfire für Jugendliche, Messe mit Trelle 60 Jahre St. Norbert in Friedland

Mit einem „Nightfire“-Gebetsabend für Jugendliche feiert die katholische Kirchengemeinde St. Norbert in Friedland am Freitag, 20. November, den Auftakt zu zwei Geburtstagen: 60 Jahren Heimkehrerkirche und 70 Jahren Caritas im Grenzdurchgangslager.

Voriger Artikel
Fake bei Facebook um Terror
Nächster Artikel
Ballenhausen mit neuem Nippel

Kirche St. Norbert.

Quelle: CH

Friedland. Der Abend beginnt mit einer heiligen Messe um 18 Uhr in der Kirche, St.-Norbert-Platz 2, und endet mit einem Friedensgebet gegen 20.30 Uhr. „Die jungen Menschen sind uns ganz wichtig, darum laden wir sie zum Auftakt unserer Festwochen ein, für die Hoffnung, für die Zukunft, für den Neubeginn“, sagt Jürgen Bömeke, der Vorsitzende des Pfarrgemeinderats. Aus dem Nightfire soll sich montagabends ein regelmäßiges Friedensgebet entwickeln.

Die Kirche wurde am vierten Advent 1955 eingeweiht. In Erinnerung daran zelebriert Bischof Norbert Trelle am Sonntag, 20. Dezember, die heilige Messe um 10 Uhr in Friedland. Anschließend erinnert Bistumsarchivar Dr. Thomas Scharf-Wrede in einem Vortrag an die historische Dimension der Heimkehrerkirche und der Caritas in Friedland. „Wir feiern gelebte Kirchenarbeit für Flüchtlinge, Neubeginner und Alteingesessene“, sagt Bömeke.

Der Kirche St. Norbert kommt eine besondere Stellung zu, weil sie mitten im Grenzdurchgangslager Friedland steht, das nach dem Zweiten Weltkrieg Durchgangsstation für hunderttausende Vertriebene, Flüchtlinge und Kriegsheimkehrer war und das derzeit wieder voller Flüchtlinge ist.

Zahlreiche Inventarstücke in der Kirche stellen einen Bezug zum Grenzdurchgangslager her. Sie kreisen um die Themen Krieg, Vertreibung, Flucht, Elend, Gefangenschaft und Heimkehr.

Weitere Festveranstaltungen sind laut katholischer Pressestelle Göttingen geplant, so etwa eine Lesung aus dem Buch „Friedland“ von Josef Reding am Freitag, 4. Dezember, und im Februar 2016 die Theateraufführung „Flutlicht“ vom „Boat people project“ in Göttingen. Darüber hinaus werde der NDR am 20. Mai 2016 den Radiogottesdienst voraussichtlich aus St. Norbert übertragen. bar

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016