Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
F-Plan wird
 ausgelegt

Flächennutzungsplan der Gemeinde Friedland F-Plan wird
 ausgelegt

Die Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Friedland geht jetzt in die Auslegung und in die Beteiligung der Behörden und Träger. Das hat der Rat beschlossen. „So richtig glücklich“, so Gemeindebürgermeister Andreas Friedrichs (SPD), „ist niemand mit dem Ergebnis.“

Voriger Artikel
Rat Friedland gegen Extreme
Nächster Artikel
Zwei Masernfälle im Grenzdurchgangslager

Friedland. Die Suche nach geeigneten Flächen für Windparks hat lediglich zwei Bereiche südlich des Wendebachstausees und zwischen Groß Schneen und Stockhausen ergeben, die nach den gesetzlichen Vorgaben eigentlich zu klein für den Bedarf an Windenergieflächen sind. Alle anderen Flächen, so die seit Jahren laufenden Untersuchungen, sind jedoch für Windkraft nicht geeignet oder mit Tabus wie Artenschutz oder Flugzonen der Bundeswehr belegt.

Die Gemeinde wil nun dennoch diese beiden Flächen in der Änderung des F-Planes ausweisen, weil andernfalls Investoren an beliebigen Standorten Anträge stellen könnten. Friedrichs rechnet aber damit, dass die ohnehin wegen nur mäßiger Windhöffigkeit (60 Prozent) wenig wirtschaftlichen Flächen vor dem Hintergrund der neuesten Gesetzgebung zu erneuerbaren Energien in Zukunft keine Investoren finden werden. Bei zwei Gegenstimmen und einer Enthaltung gab der Rat die F-Plan-Änderung in das Auslegungsverfahren.

ck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016