Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Autofahrer stirbt bei Unfall auf A 38

Deiderode Autofahrer stirbt bei Unfall auf A 38

Tödlich verletzt worden ist am Donnerstagabend ein Autofahrer bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A 38 zwischen der Anschlussstelle Friedland und dem Dreieck Drammetal.  Eine weitere Autofahrerin wurde schwer verletzt, wie die Polizei mitteilt.

Voriger Artikel
„Schlicht, aber schön“
Nächster Artikel
Endlich mal wieder entrümpeln
Quelle: Feuerwehr

Deiderode. Nach ersten Erkenntnissen geriet gegen 20 Uhr ein 60-jähriger Mann mit seinem Mercedes, der in Richtung A 7 fuhr, auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern, prallte gegen Mittel- und Außenschutzplanke und blieb quer zur Fahrbahn stehen. Ein nachfolgender Mercedes aus Leverkusen konnte nicht mehr ausweichen und fuhr in den Wagen hinein. Der aus Uslar stammende Fahrer des querstehenden Wagens starb noch an der Unfallstelle, so die Polizei. Die 62-jährige Fahrerin des Leverkusener Wagens wurde schwer verletzt.

Die A 38 wurde in Fahrtrichtung A 7 voll gesperrt. Der Verkehr über die Anschlussstelle Friedland und dann über die B 3 Richtung Göttingen abgeleitet. An der Unfallstelle war auch der Rettungshubschrauber eingesetzt. Im Einsatz waren die Ortswehren aus Groß Schneen und Friedland mit ca. 20 Einsatzkräften. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei mit etwa 65 000 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016