Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Ballenhausen mit neuem Nippel

Karneval Ballenhausen mit neuem Nippel

Anderswo küren die Karnevalisten einen Prinzen. Nicht so in Ballenhausen: Dort proklamieren sie ihren Nippel. So auch dieses Jahr wieder: Peter I. hat am Sonnabend die Nippelwürden vom bisherigen Würdenträger Detlef I. übernommen, wird das Amt bis Aschermittwoch 2016 innehaben.

Voriger Artikel
60 Jahre St. Norbert in Friedland
Nächster Artikel
Workshop mit Gunter Hampel für Asylsuchende
Quelle: EF

Ballenhausen. Der neue Nippel sei spontan, immer gut drauf und bei allen Veranstaltungen dabei, meint Karnevals-Club-Chef Andreas Wagner: „Darum haben wir uns für ihn ausgesprochen.“ Sein Vorgänger zeigte sich mit der Entscheidung hochzufrieden: „Eine gute Wahl – Peter ist trinkfest, das hab ich selbst getestet.“ Der neue Würdenträger, der ursprünglich aus Posen stammt, Ballenhausen jedoch als seine „Heimat“ bezeichnet, kündigte an, in den kommenden Monaten für ordentlich Ulk und Unfug zu sorgen: „Das garantier ich.“

Beim Sessions-Auftakt im Gasthaus Meyer zeigte sich der neue Nippel gleich von seiner besten Seite, legte so manch flottes Tänzchen aufs Parkett und busselte die Tanzmariechen ab, dass es eine Freude war. Überhaupt war die Stimmung riesig: Rund 130 feierwütige Karnevalisten aus Ballenhausen, Göttingen, Moringen, Bad Harzburg, Dransfeld und Langenhagen tranken, tanzten und feierten bis spät in die Nacht, die letzten fanden erst am frühen Morgen den Weg in die Federn. Für Celine (8) und Maurice (10) war etwas früher Schluss, ihr großer Bruder Pascal (11) brachte sie kurz nach 23 Uhr nach Haus. Um die Zeit stand Barbara Feist gerade am Imbiss-Stand und verdrückte eine extra große Portion Pommes rot-weiß. Die Bovenderin hatte sich in ein Skelett-Kostüm geworfen und erklärte, sie brauche jetzt „ordentlich was auf die Rippen“. 

Von Hauke Rudolph

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"