Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Jugendlicher auf Heimweg überrollt

Überfall nur Gerücht Jugendlicher auf Heimweg überrollt

Ein 17-Jähriger ist in der Nacht zum vergangenen Sonntag gegen 4 Uhr auf dem Heimweg von einer Feier des Junggesellenvereins Niedernjesa von einem Personenwagen auf der B 27 überrollt und schwer verletzt worden.

Voriger Artikel
Rempler auf Parkplatz
Nächster Artikel
Stephan Weil liefert Essen auf Rädern
Quelle: dpa (Symbolbild)

Niedernjesa. Via Facebook suchten Freunde am Mittwoch nach angeblichen Schlägern, die den Jugendlichen überfallen und auf der Fahrbahn liegen gelassen haben sollen. Dafür aber, so teilt die Polizei mit, gebe es nach den bisherigen Erkenntnissen keine konkreten Hinweise. Die Verletzungen entsprächen vielmehr dem geschildeten Unfallverlauf.

Erheblich alkoholisiert

Der Jugendliche hatte nach bisherigen Ermittlungen das "Oktoberfest" im Sporthaus Niedernjesa gegen 3 Uhr allein und erheblich alkoholisiert verlassen und wollte zu Fuß über die Bundesstraße nach Hause gehen. Gegen 4 Uhr wurde sein offenbar bereits auf der Fahrbahn liegender Körper vom Auto einer 18 Jahre alten Frau aus dem Landkreis Kassel überrollt.

Die Fahrerin und ihr zwei Jahre älterer Begleiter setzten die Fahrt aus Angst vor einem möglichen Hinterhalt zunächst fort, alarmierten aber über Notruf sofort einen Krankenwagen und meldeten den Unfall auch der Göttigner Polizei. Ihre Identität ist bekannt.

Ein weiterer Autofahrer konnte wenige Minuten nach dem Unfall dem Schwerverletzten noch ausweichen. Er half ihm, sich auf der Böschung in Sicherheit zu bringen und wartete auf das Eintreffen von Rettungswagen und Polizei.

Befunde decken sich mit Schilderung

Noch in der Nacht, so die Polizeipressestelle, seien die Ermittlungen aufgenommen worden. Über eine mögliche körperliche Auseinandersetzung habe es bisher keine Erkenntnisse gegeben. Die Verletzungen des Opfer seien intensiv begutachtet worden. Die Befunde deckten sich mit dem von der 18-Jährigen geschildetern Unfallablauf.

Zur genauen Klärung werden weitere Gäste des Oktoberfestes gesucht. Insbesondere sei noch zu ermitteln, welchen Weg der Jugendliche nach Verlassen des Sporthauses genommen hat. Zeugenhinweise unter Telefon 0 55 04 / 93 79 01 15.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016