Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Schranken mit Flatterband

Friedland Schranken mit Flatterband

Der Bahnübergang in Friedland ist am Montag und Dienstag durch Mitarbeiter der Deutschen Bahn gesichert worden. Das Flatterband, auch „faltbare Bahnschranke“ genannt, kam an der vielbefahrenen B27 zum Einsatz, um die Schrankenantriebe auszutauschen, erklärte eine Sprecherin der Bahn AG.

Voriger Artikel
Friedländer Gespräche IV
Nächster Artikel
Familienzentrum im Häuschen am Kreisel

K-Schranken
Friedland; Bahnübergang Ortsmitte
Aufnahme von dem unbeschrankten Bahnübergang. Wird von DB-Mitarbeitern mit Flatterband gesichert. Möglichst diese Situation abbilden

Quelle: Peter Heller

Friedland. Nach Angaben der DB-Pressestelle in Hamburg sollten die Arbeiten bereits am Montag beendet worden sein. Durch Verzögerungen werden die Schranken nun am Mittwoch vom TÜV abgenommen und das Flatterband entfernt. Auch der Bahnübergang in Obernjesa ist in den nächsten Tagen an der Reihe.mn/Foto Heller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Friedland
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis