Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
„Mensch sein und Mensch bleiben“

Thomas Harms „Mensch sein und Mensch bleiben“

Der Göttinger Pastor Thomas Harms ist neuer Lagerpastor und Geschäftsführer der Inneren Mission und des Evangelischen Hilfswerks im Grenzdurchgangslager Friedland. Als Lagerpastor ist er der Nachfolger des im Juli gestorbenen Martin Steinberg.

Voriger Artikel
Pappeln weichen jungem Bergahorn
Nächster Artikel
Großübung im Heidkopftunnel

Gottesdienst-Eröffnung durch Superintendent Friedrich Selter.

Quelle: Niklas Richter

Friedland. „Er ist ein Macher, freundlicher Mensch, und er kann etwas bewegen“, sagte Martin Arendt, Mitglied des Kirchenkreisvorstands Göttingen, bei der Amtseinführung am Dienstag. Harms freue sich sehr auf sein neues Amt und er betonte, dass er sich dafür einsetzen werde, dass Flüchtlinge nach ihren traumatischen Erlebnissen ein normales Leben führen können. Sie sollen auch von Anderen als Mensch und Mitbürger betrachtet werden und nicht nur als Flüchtling. „Mensch sein und Mensch bleiben“ sei ein passendes Motto für seine zukünftige Arbeit, erklärte der 50-Jährige. aa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“