Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
„Tour de Diabetes“ stoppt in Groß Schneen

Sportlich und fit „Tour de Diabetes“ stoppt in Groß Schneen

Die Sonne scheint, als am Mittwoch die Radfahrer der „Tour de Diabetes“ ihr drittes Etappen-Ziel erreichen: das Landhotel Groß Schneer Hof. Ende des Pilotprojekts ist die Zugspitze in Bayern. In zehn Tagen – Sonntag, 14. August, bis Mittwoch, 24. Augst – legt das Team in neun Etappen 1001 Kilometer zurück.

Voriger Artikel
Dorf feiert 20 Jahre Windrad
Nächster Artikel
Grothe nach Kampfabstimmung gewählt

Volkskrankheit Diabetes durch Zucker - aber auch Erkrankte können sportlich sein.

Quelle: Andrea Warnecke

Groß Schnee. Die Gruppe der Radfahrer mit Diabetes besteht aus zwölf Teilnehmern. Sechs Frauen und sechs Männer im Alter von 28 bis 72 Jahren, unterstützt durch E-Bikes. Das Motto: „Einmal quer durch Deutschland, um den Menschen zu zeigen, dass auch Diabetiker sportlich und fit sind“, erzählt Gabriele Faber-Heinemann. Faber-Heinemann, die Frau eines Professors im Bereich Diabetesforschung, gehört zu dem begleitenden Team aus Ärzten und Diabetes-Spezialisten. In zwei Wohnmobilen halten sie per Funk ständigen Kontakt zu den Teilnehmern. Der Deabitologe Jörg von Hübbenet überwacht den Blutzucker-Spiegel der Sportler. „Regelmäßige Bewegung wirkt bei Diabetikern Wunder“, sagt er. Bereits am zweiten Tag konnten die Radfahrer ihren Insulinbedarf deutlich reduzieren, erklärt von Hübbenet. Entwickelt wurde die „Tour de Diabetes“ von der Berlinerin Nina Enczmann. Enczmann die selbst nicht an Diabetes leidet, organisiert bereits seit Jahren Kongresse und Events zu diesem Thema. Dass das Projekt nicht das letzte bleibe, versichert von Hübbenet.  Warum ausgerechnet Friedland ein Etappen-Ziel war? „Es lag einfach auf der Strecke“, so Faber-Heinemann. Jedoch ließ sie sich eine Anmerkung über die schöne Landschaft der Region nicht nehmen. Am nächsten Tag hieß es dann um 9 Uhr „ab nach Bad Salzungen“, das nächste Ettapenziel. jolo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Gänseliesel-Wahl