Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Neues Wasser für Niedernjesa und Stockhausen

Friedland Neues Wasser für Niedernjesa und Stockhausen

Die Trinkwasserversorgung der Ortschaften Niedernjesa und Stockhausen wird am Dienstag, 20. Dezember, umgestellt. Das teilt der Wasserverband Leine-Süd mit. Bisher wurden die beiden Ortsteile aus der Quelle Ballenhausen versorgt. Zukünftig kommt das Trinkwasser aus dem Hochbehälter Friedland.

Voriger Artikel
Einbrecher erbeuten Schmuck
Nächster Artikel
"Leckerbissen für Autofahrer" wird zehn Jahre alt
Quelle: dpa (Symbolbild)

Friedland. Die Trinkwasserhärte wird sich dem Wasserverband zufolge von derzeit etwa 42 auf etwa 24 Grad deutscher Härte verändern. Die Grenzwerte der Trinkwasserverordnung würden weiterhin eingehalten.

Im Zuge der Umstellung werden die Versorgungsleitungen gespült. Dadurch können Beeinträchtigungen bei der Trinkwasserversorgung, wie leicht getrübtes Wasser oder Druckschwankungen, entstehen. afu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Andreas Fuhrmann

Bilder der Woche vom 9. bis 15. September 2017