Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
600 Eier für 100 Kinder

Ostereiersuche auf dem Ponyhof Küppers in Wulften 600 Eier für 100 Kinder

Auf dem Ponyhof der Familie Küppers in Wulften haben am Ostermontag fast einhundert Kinder versteckte Ostereier gesucht. Neben Kaninchenbauen, in Futtertrögen oder auch bei Puten wurden sie fündig und konnten je sechs der bunten Eier mit nach Hause nehmen.

Voriger Artikel
Frieden halten und Frieden stiften
Nächster Artikel
Harzklub unterwegs auf digitalen Wegen

Tom und Amy (re) aus Wulften sammeln das erste Mal Ostereier auf dem Ponyhof.

Quelle: Jan Helge Schneemann

Wulften. „Die flache Hand zeigen, dann weiß auch die dümmste Ziege, dass ihr nichts habt“, sagte Barbara Küppers zu ihren Gästen. Und doch: Einige Ziegen waren zu dumm oder so schlau, dass sie es immer wieder versuchten. Zur Freude der Kleinen ließen die Vierbeiner nicht locker, leckten mit ihren Zungen noch jedes vermeintliche Leckerchen von den Händen. Auch ein Pudu, eine südamerikanische Hirschart, die kaum größer als ein Hase ist, schlich den kleinen Besuchern bettelnd nach und ließ sich ausgiebig streicheln. Küppers, die in den Wintermonaten mit ihren Rentieren unterwegs ist, richtete auf mehr als einem Hektar einen kleinen Haustierzoo ein. „Blacky“, das weiße kleine Känguru, untersuchte jeden Besucher neugierig, die Truthähne plusterten sich auf und gaben kehlige Laute von sich.

„Die Kinder sollen in Ruhe die ganzen Tiere mal beobachten können“, so Küppers. Gleichzeitig aber müssten Tiere auch stets die Gelegenheit haben, sich vor allzu freudig-aufdringlichen Kindern zurückzuziehen. Von Ostern bis Oktober geht etwa die Saison des Ponyhofes. In dieser Zeit, berichtete Küppers, könnten Familien auch vor Ort picknicken. Auf dem Ponyhof in Wulften schien manchmal nicht klar, wer wen beobachtete. Die mehr als 600 bunten Ostereier, die von Küppers und ihrem Team versteckt wurden, die farbenfrohen Plastikeier an den Sträuchern oder die übergroßen Osterhasenfiguren weckten nur kurz das Interesse der freilaufenden Vierbeiner und Vögel.

Zum Abschluss ihres aufregenden Besuches auf dem Ponyhof, drehten einige Kinder noch eine kleine Tour auf Ponys um den Birkenberg bei Wulften.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"