Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Borkenkäfer verursachen Verkehrsbehinderung

Baumfällarbeiten Borkenkäfer verursachen Verkehrsbehinderung

Das Niedersächsische Forstamt Reinhausen will ab Dienstag, 1. November, mehr als 100 Fichten an der Landstraße 530 zwischen Pöhlde und Rhumspringe fällen, wodurch der Straßenverkehr beeinträchtigt wird. Die Forstarbeiten sind begründet mit dem Befall der Bäume durch Borkenkäfer.

Voriger Artikel
Eine andere Perspektive
Nächster Artikel
Mittagessen zum Kennenlernen
Quelle: GT

Rhumspringe. „Im trockenen Spätsommer befielen die Käfer die Fichten“, berichtet Michael Rudolph, regionaler Pressesprecher der Landesforsten. Von den Bäumen, die oberhalb der Straße gefällt werden sollen, seien bereits etliche abgestorben. Eine Ampelanlage werde den Verkehr auf der L 530 regeln. Autofahrer sollten sich zeitweise auf fünf bis zehn Minuten Wartezeit einrichten.

„Wir planen rund zwei Wochen für die Forstarbeiten am Hang ein“, sagt Ralf Kollenrott, Leiter der Revierförsterei Rüdershausen. Ein regionales Forstunternehmen werde die Arbeiten ausführen. Dazu werde zusätzlich am Waldrand ein Fangzaun aufgestellt, der rollende Steine und Holzstücke von der Straße abhalten soll. Auch ein Wanderweg oberhalb der Straße werde aus Sicherheitsgründen während der Holzernte gesperrt.

„Die Fichten haben im trockenen Spätsommer mit extrem wenig Niederschlag den Kampf gegen die Borkenkäfer verloren“, bedauert Kollenrott. Auch viele Bäume, die auf den ersten Blick noch gesund aussehen, seien besiedelt. „Im Frühjahr werden wir an dieser Stelle einen neuen Mischwald pflanzen“, ergänzt Kollenrott. Mischwälder seien nach Angaben von Rudolph die bevorzugte Waldform der Landesforsten. Verschiedene Baumarten sollen die Vorbereitung auf den Klimawandel erleichtern. Das befallene Fichtenholz werde das Forstamt Reinhausen an ein örtliches Sägewerk verkaufen. Auch befallene Nadelholzstämme seien in der Bauwirtschaft gefragt und vielfältig verwendbar, wenn sie rechtzeitig geerntet werden, erklärt Rudolph.rf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016