Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Advent am Gieboldehäuser Schloss

Stimmungsvoller Weihnachtsmarkt Advent am Gieboldehäuser Schloss

Wenn viele an einem Strang ziehen, kann einiges auf die Beine gestellt werden. So war das Gedränge groß auf dem zweitägigen Adventsmarkt am Schloss Gieboldehausen, bei dem sich Vereine und Institutionen des Ortes beteiligten.

Voriger Artikel
hrenamtliche in Wollershausen packen die Herausforderungen der Flüchtlingskrise an
Nächster Artikel
Fahrzeuge für Feuerwehr Gieboldehausen
Quelle: Richter

Gieboldehausen. „Das ist eine gute Truppe“, lobte Angelika Rohland aus dem Vorstand des Heimat- und Verkehrsvereins ihre Mitstreiter, die sich um die Gestaltung des Marktes am Schloss bemühten.  Vertreter aus rund 20 Sport- und Freizeitvereinen, aus dem Ortsrat und der Werbegemeinschaft brachten sich mit verschiedenen Angeboten beim Adventsmarkt ein. 

Foto: Richter

Zur Bildergalerie

Seit vier Jahren laufen die Fäden bei Rohland zusammen. „Auch die musikalischen Darbietungen haben ihren Ursprung Gieboldehausen“, berichtete die Organisatorin stolz: Die Gruppe Fidelis, die jedes Jahr dabei sei, die Sängerinnen von „Schwestergesang“, die „Flotten Flöten“, die sonst im Spielmannszug zusammen musizieren, und die „Lights of Gospel“, die am Sonnabend den abendlichen Höhepunkt bildeten, seien ortansässig. Unter den Kunsthandwerkern waren allerdings auch einige überregionale Anbieter, „und die Waren sind wirklich hochwertig, kein Kitsch“, so Rohland.

Als ein großer Mann in prächtigem Bischofsornat das Schloss betrat, wurden manche Kinder kleinlaut. „Ich will niemanden tadeln, sondern Güte vermitteln“, beruhigte St. Nikolaus, der sich im Gieboldehäuser Alltag Werner Grobecker nennt, und beschenkte die Kinder mit kleinen Gaben.

Nicht nur Rohland zeigte sich mit der Resonanz beim Adventsmarkt äußerst zufrieden. „Das ist hier eine gute Symbiose“, freuten sich auch Ortsbürgermeisterin Maria Bock (CDU) und Stefan Künemund als Vorsitzender der Werbegemeinschaft über den großen Zulauf auf dem Markt am Schloss.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis