Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Bänke am Radweg demoliert

Gieboldehausen Bänke am Radweg demoliert

In der Feldflur zwischen Gieboldehausen und Rollshausen sind Holzbänke demoliert und in den Graben geworfen worden. Die Gieboldehäuser Zimmerei Rudolph hatte 2015 drei Bänke für den neuen Radweg zwischen den beiden Gemeinden gestiftet. Eine steht noch, die beiden anderen sind beschädigt und umgeworfen worden.

Voriger Artikel
Gemeinschaftlich billiger als Privatwohnungen
Nächster Artikel
Verbrauchermarkt für Lindau auf Zielgerade

Zwischen Gieboldehausen und Rollshausen haben Unbekannte Holzbänke demoliert.

Quelle: EF

Gieboldehausen. Zimmermeister Thomas Rudolph wolle die Bänke unentgeltlich reparieren und wieder aufstellen, berichtet Gieboldehausens Bürgermeisterin Maria Bock (CDU) und ist erbost über die sinnlose Sachbeschädigung. Bock ruft die Bürger dazu auf, wachsam zu sein und die Polizei einzuschalten, wenn sie Hinweise liefern können. Von Anzeigen gegen Unbekannt verspricht sie sich nicht viel – allenfalls „überflüssige Arbeit für die Polizei“. Das hätten die Vandalismus-Vorfälle in der Vergangenheit gezeigt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung