Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Bastelstunde im Pfarrheim

Vorbereitungen für Weihnachtszeit laufen an Bastelstunde im Pfarrheim

Kreativ, kontemplativ und gesellig ist es am Mittwochabend im Krebecker Pfarrheim zugegangen. Unter Anleitung von Martina Faßhauer wurde dort der alljährliche Feinmotorik-Marathon weihnachtlicher Bastelarbeiten eröffnet.

Voriger Artikel
Salben, Tees und Tinkturen
Nächster Artikel
Besonderes Klangerlebnis

16 Frauen sind zu dem Treffen der örtlichen Pfarrgruppe der KFD (Katholische Frauengemeinschaft Deutschland) gekommen.

Quelle: NR

Krebeck. 16 Frauen sind zu dem Treffen der örtlichen Pfarrgruppe der KFD (Katholische Frauengemeinschaft Deutschland) gekommen, sitzen an den Tischen im Pfarrheim, vertiefen sich in ihre Arbeit oder plaudern miteinander. An einem Tisch werden Tannenbäume, Rentiere und Sternchen ausgestanzt, kleine Geschenktütchen und -kästchen gefalzt und gefaltet. An einer weiteren Station kommen Akuschrauber und Klebepistolen zum Einsatz. Rehkitze aus Pappmaché werden bemalt und trockengefönt. Auf Holzscheiben leisten sie Laub, Zapfen, Kerzen, Dekobäumchen und -glöckchen Gesellschaft.

Zeit und Geduld

Die Tannenzweige sind künstlich. „Wegen der Haltbarkeit“, sagt Faßhauer, die in Rhumspringe ein Geschäft für Bastelbedarf betreibt und bei den Instruktionen im Pfarrheim von Tochter Franziska unterstützt wird. „Viele holen sich hier auch Anregungen für Basare“, begründet Faßhauer die weihnachtiche Bastelstunde bereits im Oktober: „Außerdem wird es in der Adventszeit eng mit der Zeit.“

Zeit und Geduld hat die Frauenrunde im Pfarrheim mitgebracht. „Wir wissen selbst noch nicht, was wir hier machen“, sagt eine Teilnehmerin und lacht. „Dass es etwas bringt, sieht man doch“, meint Ramona Rudolph. Wie Isabell Süme, die Deko-Anregungen für ihre Küche sucht, ist sie zum ersten Mal dabei.

„Viele wissen nicht, was und wie sie basteln sollen“ meint Faßhauer: „Etwas Selbstgebasteltes kostet nicht viel, es freut sich aber jeder darüber.“ Die 46-jährige Rhumspringerin bietet auch am 29. und 30. Oktober jeweils von 10 bis 17 Uhr Kreativ-Tage im Bürgerhaus Pöhlde an.

Die Krebecker KFD-Gruppe trifft sich wöchentlich zu Vorträgen und weiteren Aktivitäten. „Von Oktober bis Ostern als Kreativtreff“, merkt Edeltraud Knöchelmann an. Auch Yoga im Alltag steht auf der Agenda der Katholikinnen. Und Adventskränze mit echten Tannenzweigen werden auch noch geflochten - am 23. November. Fester Termin für die Adventsfeier ist der 8. Dezember. Und am Sonnabend, 5. November, treffen sich erstmals KDF-Gruppen aus dem gesamten Dekanat Untereichsfeld zu einem Frauenfrühstück im Krebecker Dorfgemeinschaftshaus. Nach der Weihnachtspause geht das Programm dann schon mit den Vorbereitungen auf den Fetten Donnerstag und die Faschingszeit weiter.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis