Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Bürgersteig wird als Fahrbahn missbraucht

Verkehrssituation in Marktstraße Gieboldehausen Bürgersteig wird als Fahrbahn missbraucht

Über die Gefährdung von Fußgängern durch rücksichtslose Autofahrer auf der Marktstraße beklagt sich Anneliese Weinrich. Die Seniorenbeauftragte des Fleckens macht immer wieder die Beobachtung, dass Autos bei Gegenverkehr die im oberen Teil der Marktstraße abgeflachten Bürgersteige befahren.

Voriger Artikel
Lesewettbewerb in Rhumspringe
Nächster Artikel
CDU kürt Kandidaten

Gieboldehausen. „Als ich aus der Apotheke trat, hat mir ein Autofahrer, der den Bürgersteig als Fahrbahn nutzte, fast die Fußspitzen überfahren – nicht im Schritttempo, sondern in sehr rasanter Fahrt“, berichtet Weinrich. Und das sei kein Einzelfall. Zudem werde der Bürgersteig auch gern als Parkmöglichkeit für kurze Geschäftsbesuche genutzt. Dabei werde oft so dicht an der Hauswand geparkt, dass es für Menschen mit Rollator oder Kinderwagen kein Durchkommen mehr gebe.

„Es sind nicht etwa gehbehinderte Fahrer, die so parken, sondern oft junge Menschen, die einfach zu faul sind, ein paar Schritte zu gehen“, sagt Weinrich: „Dabei gibt es auch in den Nachbarstraßen Parkmöglichkeiten, wenn in der Marktstraße die Parkplätze belegt sind.“

Appell an Autofahrer

Die Senioren-Beauftragte appelliert an alle Autofahrer, sich rücksichtsvoll zu verhalten. Bei vorausschauendem Fahren könne man trotz parkender Autos erkennen, ob einem ein Auto entgegenkommt, und diesem die Vorfahrt lassen: „Leider haben es manche einfach zu eilig und fahren auch über den Bürgersteig, der ja Fußgängern vorbehalten ist.“

Diskussion über Einbahnstraßenregelung

Die Verkehrssituation in der Gieboldehäuser Marktstraße war in der Vergangenheit immer wieder einmal Thema in den politischen Gremien. Vor vielen Jahren wurde über eine Einbahnstraßenregelung diskutiert, die verkehrsrechtlich nicht durchzusetzen war. Im unteren Teil der Marktstraße ist wegen der Parkbuchten kein Begegnungsverkehr möglich. Dort müssen Autofahrer anhalten und den Gegenverkehr passieren lassen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis