Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
CDU-Kreisverbände Göttingen und Osterode fusionieren

Neuer Verband CDU-Kreisverbände Göttingen und Osterode fusionieren

Ein Dreivierteljahr nach der Fusion der Landkreise Göttingen und Osterode haben sich am Sonnabend auch die CDU-Kreisverbände Göttingen und Osterode zusammengeschlossen. Beim außerordentlichen Kreisparteitag im Bürgerhaus Krebeck wählten sie einen gemeinsamen Vorstand.

Krebeck 51.588178 10.1210582
Google Map of 51.588178,10.1210582
Krebeck Mehr Infos
Nächster Artikel
Erlös für die Kinderfeuerwehr

Der neu gewählte geschäftsführende Vorstand. Es fehlt Marlies Dornieden.

Quelle: Vera Wölk

Krebeck. Der bisherige Vorsitzende des alten Göttinger Kreisverbandes, der Bundestagsabgeordnete Fritz Güntzler, wurde von den anwesenden Mitgliedern mit 95,5 Prozent der Stimmen zum Vorsitzenden des neuen Kreisverbandes Göttingen gewählt. „Ich denke, die Fusionsgespräche haben zwischen den beiden Verbänden auf Augenhöhe stattgefunden, und wir haben für alle Fragen eine gute Regelung gefunden, sodass wir eine gute Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit haben“, wandte er sich an die 115 stimmberechtigten Mitglieder. In der Kreistagsfraktion gebe es bereits ein gutes Miteinander.

Der Zusammenschluss erfolge rückwirkend zum 1. Januar dieses Jahres. Auch die stellvertretende Vorsitzende des ehemaligen CDU Kreisverbandes Osterode Karin Wode bestätigte dies. „Das vergangene Jahr war ein Jahr der Begegnung. Doch gibt es zwischen den beiden Altverbänden bereits jetzt einen guten Zusammenhalt“, sagte sie. Außer Güntzler gehören dem geschäftsführenden Vorstand noch Marlies Dornieden, Frank Germeshausen, Markus Jerrentrup und Lutz Rockendorf als Stellvertreter sowie Johann-Karl Vietor als Schatzmeister, Vanessa Rockendorf als Schriftführerin und Lauritz Kawe als Pressesprecher an. Zudem geschäftsführenden Vorstand 15 Beisitzer hinzu. „Der heutige Parteitag ist historisch. Mit der Fusion haben wir als Verband einen Neustart“, sagte Güntzler. Erfreut zeigte er sich, dass dem Gesamtvorstand etwa zur Hälfte auch Frauen angehören.

Mit Blick auf die Bundestagswahl am 24. September und die Landtagswahl am 15. Oktober sprach der Landtagsabgeordnete Lothar Koch davon, dass spannende Wahlen bevorständen. „Aber wir sind mit Güntzler und unseren vier Kandidaten für die Landtagswahl gut aufgestellt“, erklärte Koch. Doch um die Wahlkreise direkt zu gewinnen, sei in den kommenden Wochen der Einsatz jedes Einzelnen notwendig.

Von Vera Wölk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gieboldehausen
Landtagswahl: So feiern die Parteien in Göttingen und der Region