Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Frühjahrsputz im Heimatmuseum Obernfeld

Obernfeld Frühjahrsputz im Heimatmuseum Obernfeld

Mehr als 150 Jahre alte Trachtenkleider, Wohnungseinrichtungen und Schlachterutensilien aus der Zeit um 1900 lassen sich im Heimatmuseum Obernfeld betrachten.

Voriger Artikel
Marktplatz vor der Mehrzweckhalle
Nächster Artikel
Die wichtigsten Mitarbeiter des Pfarrers

Frühjahrsputz im Heimatmuseum.

Quelle: SPF

Obernfeld. Für den Museumstag am Sonntag, 22. Mai, haben einige Mitglieder des Fördervereins das Museum aus dem Winterschlaf geholt. Bereits in den 1960er-Jahren trug der damalige Hauptlehrer Franz Kurth landwirtschaftliche Gegenstände aus Obernfeld zusammen. „Damals haben wir begonnen, alles zu sammeln, was die Bauern übrig hatten, in Scheunen und Dachböden fanden“, erklärt Elisabeth Wagner vom Förderverein.

So entstand nach und nach ein historisches Sammelsurium der Lebens- und Arbeitsbereiche in und um Obernfeld. Das Heimatmuseum ist sonntags von 14 bis 16.30 Uhr geöffnet - beim Internationalen Museumstag sogar von 11 bis 16.30 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis