Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Geheimtinte und Geschichte

Ferienpass-Aktion im Brotmuseum Geheimtinte und Geschichte

„Von der Keilschrift bis zum iPad“ lautet der Titel der Ferienpassaktion 2016 im Europäischen Brotmuseum in Ebergötzen. Am Mittwoch, 29. Juni, können sich Kinder von 15 bis 17 Uhr mit dem Thema Schrift beschäftigen.

Voriger Artikel
Käufer für Jugendhaus gefunden
Nächster Artikel
Bagger können kommen

Von der Keilschrift bis zum iPad - was Schrift eigentlich ist, woher sie kommt und wer sie erfunden hat, sollen Kinder im Brotmuseum erfahren können.

Quelle: NE

Ebergötzen. „Bis zur Erfindung der Schrift mussten sich die Menschen alles merken“, erklärt Museumsleiter Wilhelm Bruinjes. Wissen konnte nur mündlich überliefert werden. Was passierte, war mit Stiller Post vergleichbar: Informationen fielen unter den Tisch, wurden hinzugedichtet oder missverstanden. „Erst durch das Schreiben konnten Wissen und Gedanken unverändert weitergegeben werden“, so Bruinjes.

Was Schrift eigentlich ist, woher sie kommt und wer sie erfunden hat, sollen Kinder im Brotmuseum erfahren können. Außerdem sollen sie sich mit Bambus, Papyrus, Pergament und anderen Trägern von Schrift vertraut machen können. Die Veranstaltung unter der Leitung der Museumspädagogin und Kunsthistorikerin Sandra Kästner soll viele praktische Anteile haben, versprechen die Veranstalter. Unter anderem sollen Mädchen und Jungen Schreibrohre benutzen, Geheimtinte herstellen und Matritzen für den Druck vorbereiten können.

Anmeldungen sind möglich unter Telefon 05507/999498 oder per E-Mail an info@brotmuseum.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen