Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Gemeinde will auf LED umsteigen

Obernfeld Gemeinde will auf LED umsteigen

121 Straßenlampen gibt es in Obernfeld. Die sollen im kommenden Jahr auf LED-Technik umgerüstet werden. Die Gemeinde habe einen Zuschussantrag gestellt und jetzt den Zuwendungsbescheid erhalten, sagt Bürgermeister Karl-Bernd Wüstefeld (CDU).

Voriger Artikel
1017 Gramm Bilshäuser Geschichte
Nächster Artikel
Gemaltes und Schmückendes

Auch in Obernfeld sollen LED-Leuchten brennen.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Obernfeld. Der gelte ab 1. Dezember ein Jahr lang und ermögliche Ausschreibung, Vergabe und Umsetzung. Der Projektträger Jülich, der als Partner der öffentlichen Hand investive Maßnahmen zum Klimaschutz fördert, gewähre für die Umstellung der Straßenbeleuchtung 25 Prozent Zuschuss bei einer Energieeinsparung von mindestens 75 Prozent.

Das treffe auf die Quecksilberdampf-Pilzleuchten im Ort zu, nicht aber auf die rund zwei Dutzend Peitschenlampen mit 36-Watt-Birnen an der Hauptstraße, sagt Wüstefeld: „Dafür gibt es keine Förderung, die müssen wir alleine stemmen.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel