Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Gieboldehäuser Tafel erweitert Angebot

Möglichkeit zum Austausch Gieboldehäuser Tafel erweitert Angebot

Die Ehrenamtlichen der Ausgabestelle der Osteroder Tafel im Gieboldehäuser Regenbogenhaus der evangelischen Gustav-Adolf-Gemeinde haben das Tafelangebot um um einen attraktiven Punkt erweitert. Jeden ersten Montag im Monat besteht an einem Kaffeetisch die Möglichkeit zu Austausch und Information.

Voriger Artikel
Karnevalsumzug in Krebeck
Nächster Artikel
Mystisch-Vertrautes auf Leinwand

Gelungene Premiere der kleinen Kaffeerunde.

Quelle: Richter

Gieboldehausen. „Wir wollen damit einen weiteren Beitrag zur Öffentlichkeitsarbeit leisten“, erklärt Theo Sommer, zuständig für das Marketing der Gieboldehäuser Tafel.

 
„Wir hatten festgestellt, dass manche Tafelbesucher die Gespräche genießen. Dazu möchten wir bei einer Tasse Kaffee und etwas Gebäck die Gelegenheit in gemütlicher Runde bieten und dabei auch über die Tafel informieren“, sagt Geschäftsführerin Angelika Rohland. Die Gieboldehäuser Bäckereien Kopp und Wollersen und die Bäckerei Siegel-Döring aus Obernfeld haben sich bereit erklärt, im jeweiligen Wechsel für das Tafel-Café frisches Gebäck zu spenden. „Es sollen sich auch die Bürger der umliegenden Ortschaften oder Flüchtlinge angesprochen fühlen, die Tafel zu besuchen“, sagt Sommer. Weiterhin sei geplant, die Bevölkerung mit Flyern über die Angebote der Tafel zu informieren. Erfreulich sei zudem, dass das Kühlungsproblem, das im Hochsommer bei Milchprodukten auftauchte, dank neuer Kühlboxen gelöst werden konnte, sagt Sommer.

 
Die Ausgabe der Lebensmittel an Bedürftige aus den Samtgemeinden Gieboldehausen und Radolfshausen erfolgt montags von 12.30 bis 13.30 Uhr im Regenbogenhaus.

 
► Nähere Informationen sind auf osteroder-tafel.de zu finden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Claudia Nachtwey

Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“