Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Gutscheine verteilt

Energieagentur Göttingen informiert über energetische Sanierung Gutscheine verteilt

Repräsentanten der gemeinnützigen Energieagentur Göttingen haben am Dienstagnachmittag in Gieboldehausen über Fördermittel und die Wirtschaftlichkeit energetischer Modernisierungen informiert. Sie zeigten Möglichkeiten auf und verschenkten Gutscheine für Solarberatungen.

Voriger Artikel
Zimmerbrand in Rhumspringe
Nächster Artikel
Stromausfall in Gieboldehausen

Energieagentur-Mitarbeiter Karl Sass und Lea Georges (mit dem Gutschein) am Stand.

Quelle: Niklas Richter

Gieboldehausen. „Solarenergie rechnet sich noch immer, wenn man genug Strom selber nutzt“, sagte Lea Georges, Mitarbeiterin der Energieagentur. Nach den Änderungen der Förderrichtlinien habe sich bei vielen Bürgern ein falsches Bild entwickelt. „Positiv überrascht“ sei sie über das Interesse an dem Informationsstand, der vor einem Einkaufsmarkt in der Knickgasse aufgebaut war. Per Elektroauto besucht das Team der Agentur in dieser Woche sechs Orte in der Region Südniedersachsen.

Viele Standbesucher sicherten sich einen der Beratungsgutscheine im Wert von 100 Euro, die durch die Unterstützung der „Energieeffizienz Kommunal Mitgestalten (EKM)“ ermöglicht wurden. Eine entsprechende Beratung sei eine der Voraussetzungen dafür, die entsprechenden Förderangebote des Landkreises in Anspruch nehmen zu können. „Mit dem Gutschein muss dann nur noch ein Eigenanteil von 50 Euro der Beratungskosten übernommen werden“, erläuterte Georges, die vor Ort von Karl Sass unterstützt wurde.

Mit der Solar-Beratung werde nicht nur die „Solareignung“ geprüft, sondern auch der technische und energetische Zustand der Fenster und der Dämmung beurteilt sowie der Zustand der Heizungsanlage. Damit solle letztendlich das Haus als Ganzes betrachtet werden, um an den richtigen Stellen Maßnahmen ergreifen zu können. Mit Hilfe von Informationsbroschüren verdeutlichten die Fachleute in Einzelgesprächen, wie sich auf ökologisch sinnvolle Weise mit Hilfe von Solaranlage, Dämmung, Fenster oder einer sauberen Wärmequelle die Energiekosten senken lassen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“