Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Josef Rudolph (CDU) legt Mandat nieder

Gemeinderat Krebeck Josef Rudolph (CDU) legt Mandat nieder

Im Dezember 2014 ist Josef Rudolph (CDU) als Bürgermeister der Gemeinde Krebeck zurückgetreten, jetzt hat er auch sein Mandat niedergelegt. Seinen Mandatsverzicht hat Rudolph am Donnerstag schriftlich erklärt. Als Grund nennt er Differenzen und Unzufriedenheit mit Entscheidungen des Gemeinderates.

Voriger Artikel
Wallfahrtssaison beginnt
Nächster Artikel
Leidenschaft zum Beruf gemacht
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Krebeck. Dort hatte Rudolph am Mittwochabend als einziges Ratsmitglied gegen den Haushaltsplanentwurf gestimmt – vorrangig wegen des geplanten Anbaus eines Krippenraumes an den Kindergarten. Das Bauprojekt sei überdimensioniert, eine dritte Gruppe angesichts der Kinderzahlen auf Dauer nicht zu halten, meint das Urgestein der Krebecker Kommunalpolitik. Bürgermeister Frank Dittrich (CDU) dankte ihm für sein jahrzehntelanges Engagement.

Rudolph ist knapp 40 Jahre lang im Gemeinderat seines Heimatortes vertreten gewesen.  Als Nachfolger von Josef Sorhage (CDU) war Rudolph bis zu seinem Rücktritt drei Jahre lang Bürgermeister und Gemeindedirektor.    

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"