Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Kleine Akrobaten mit großem Talent

Zirkus in der Gieboldehäuser Tagespflege Kleine Akrobaten mit großem Talent

Nach nur zehn Stunden Vorbereitung sind sieben Kinder zu Akrobaten, Jongleuren und Zauberern geworden. Sie haben eine Zirkusvorführung einstudiert, mit der sie am Donnerstagvormittag die Besucher der Caritas-Tagespflegestätte St. Vinzenz unterhielten.

Voriger Artikel
Bildungsstätte unter Piratenflagge
Nächster Artikel
Stadionrock nach Elfmeterkrimi
Quelle: SPF

Gieboldehausen. „Wir haben die Kinder beim Osterferienprogramm gefragt, wozu sie Lust haben“, so Amelie Schimanski, Schülerin an der Vinzenz-von-Paul-Schule in Duderstadt. „Da haben viele gesagt, dass sie mal etwas mit Turnen machen möchten, woraus wir dann den Zirkus gemacht haben“, berichtete die angehende Erzieherin, die gemeinsam mit Johanna Rohland für das Kinder- und Jugendbüro Gieboldehausen die Aktion begleitete.

Die Kinder ließen eine Münze auf zauberhafte Weise verschwinden, jonglierten auf Pedalos, schlugen Räder und bildeten eine menschliche Pyramide. „Das ist Spitze“, riefen die älteren Zuschauer und spendeten viel Beifall.

„Das ist sehr gut, was die Kinder hier zeigen“, lobte Ursula Kemmling aus Bilshausen. Der 83-Jährigen gefiel besonders die Vielfalt der Präsentationen. „Ich finde das gesamte Bild ausgezeichnet“, würdigte Karl Diederich. Beeindruckt haben den 81-Jährigen aus Bösinghausen die gymnastischen Vorführungen. „Sie lernen Bewegung und sind sportlich“, lobte der 85-jährige Franz Bauer aus Wollbrandshausen den Einsatz der Mädchen und Jungen, denen der Auftritt sichtlich Freude bereitete.

„Das Seilspringen macht am meisten Spaß“, meinte der neunjährige Jannis, während für die siebenjährige Alina das eingeübte Turnen „ganz schön“ war. Fentje aus Bodensee hatte in ihrem Heimatort an der Grundschule bereits an einem Zirkusprojekt teilgenommen. „Da bin ich auf einem Pferd geritten“, berichtete die Elf-Jährige, die „ganz schön aufgeregt“ vor einem Auftritt ist.

Die beiden Schülerinnen der Vinzenz-von-Paul-Schule waren „sehr zufrieden mit dem Ergebnis. „Wir sind stolz, was die in nur zwei Tagen auf die Beine gestellt haben.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen