Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kita St. Margareta Wollershausen übergibt Bücherspenden an Flüchtlinge

Von Kindern für Kinder Kita St. Margareta Wollershausen übergibt Bücherspenden an Flüchtlinge

Früh übt sich: Nach dieser Devise übergaben Vertreter des Elternstammtisches der Kindertagesstätte St. Margareta Kinderbücher an die Flüchtlinge in Wollershausen. Sie sollen beschäftigen und an die deutsche Sprache heranführen, so Sebastian Wunsch von der Erstaufnahmeeinrichtung.

Voriger Artikel
Diskussion über Schlossplatz-Benennung in Gieboldehausen
Nächster Artikel
Gold für Schloss-Stollen aus Gieboldehausen

Jacqueline Sehrt, Christina Holzapfel und Michaela Nolte haben die Bücher in die Flüchtlingsunterkunft gebracht.

Quelle: Richter

Wollershausen. Zusammen mit den Kindern der Elternvertreter sitzen einige Flüchtlingskinder auf dem Boden und durchstöbern die mitgebrachten Bücher. „Für die sehr Kleinen ist es eine erste Annäherung an die Sprache. Damit kann man gar nicht früh genug anfangen“, sagt Wunsch, pädagogischer Leiter der Erstaufnahmeeinrichtung. Vor allem Bilderbücher mit Erklärungen zum Abgebildeten finden sich unter den gespendeten Büchern. Zur Übergabe sind Jacqueline Sehrt, Christina Holzapfel und Michaela Nolte mit ihren Kindern gekommen. „Beim Elternstammtisch haben wir überlegt, wie wir den Kindern das Teilen an St. Martin näherbringen können“, erläutert Nolte die Entstehung der Idee. Bei der St-Martins-Feier in der Kita brachte dann jedes Kind ein Buch zum Spenden mit. „Es sollte von Kindern für Kinder sein“, so Nolte. Über 50 Bücher seien so zusammengekommen. Zusätzlich sollten sich die Kinder selbst mit der Flüchtlingsthematik auseinandersetzen.

„Ich finde das richtig gut, auch die Erwachsenen können profitieren“, sagt eine geflüchtete Mutter. Dass sie recht hat, zeigt die folgende Situation: Ein Erwachsener ist bereits in ein Bilder-Puzzle vertieft, räumt seinen Platz aber für ein Flüchtlingsmädchen. Sofort widmet sich das Mädchen bunten Holztieren. „Super Idee“, sagt der junge Mann zu der Spende. Den besten Beweis für die Nützlichkeit der Spende liefern jedoch die Kinder: Auch als die Spender schon gegangen sind, beschäftigen sich alle ausgiebig mit ihren Geschenken.

Von Finn Lieske

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Jagd in der Region Göttingen