Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
KiTa stößt an Kapazitätsgrenzen

Krebecker Sonnenzwerge KiTa stößt an Kapazitätsgrenzen

Schneller als vom Gemeinderat erwartet wächst  die Krippengruppe in Krebeck, für die der Kindergarten baulich erweitert worden ist. Seit April besuchen bereits 13 Kinder die Gruppe, ab dem elften Kind ist eine dritte Erzieherin erforderlich.

Voriger Artikel
70-jähriges Bestehen gefeiert
Nächster Artikel
Fahrer eines VW-Busses gesucht

Die "Sonnenzwerge" in Krebeck

Quelle: Archiv

Krebeck. Als zusätzliche Erzieherin hat die Gemeinde deshalb die Krebeckerin Alessa Freckmann eingestellt. Die Personalkosten dafür übernehme größtenteils das Land, teilt Bürgermeister Frank Dittrich (CDU) mit. Die Kindertagesstätte könne zurzeit mit maximal 15 Krippenkindern, 24 Plätzen in den beiden Kindergarten-Gruppen und vier Plätzen für Integrationskinder belegt werden. Diese Zahlen seien nahezu erreicht, sagt Dittrich: „Bis zum Sommer 2018 ist die Situation noch einigermaßen entspannt, dann wird es eng.“ Ab April 2018 würden 16 Krippenkinder erwartet, ab August 2018 dann 29 Kinder im Kindergartenalter. Dafür müsste die blaue Gruppe von einer Klein- zu einer Regelgruppe aufgestockt und eine weitere Erzieherin eingestellt werden.

 An Kapazitätsgrenzen stößt die Kindertagesstätte aber bereits zum kommenden Kindergartenjahr. Mit 25 bis 26 prognostizierten Kindergarten-Kindern gebe es ein Kind zuviel für die bestehende Struktur, sagt Dittrich. Eine Sondergenehmigung sei nicht möglich, die Kosten für eine zusätzliche Erzieherin würden nur zu 20 Prozent vom Land erstattet. Da es auch Anfragen Auswärtiger gebe, müsste ein bis zwei Kindern abgesagt werden.

 Baulich bereits nachgerüstet werden muss die Kindertagesstätte „Sonnenzwerge“ nach Inbetriebnahme des Krippenanbaus. Bei der Bauabnahme habe der Landkreis analog zu Schulen eine  Blitzschutzanlage gefordert, teilt Dittrich mit. Die Gemeinde will nach Rücksprache mit dem Architekten auf einen Einspruch verzichten und für 6000 bis 7000 Euro Blitzableiter installieren lassen. Mit dem neuen Konzept für die Kita musste auch ein Hygieneplan aufgestellt werden, der konsequent anzuwenden ist und für den die Reinigungskräfte geschult werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bundestagswahl: Die Kandidaten im Netz