Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Kunsthandwerkermarkt in Gieboldehausen

Hofcafé Kunsthandwerkermarkt in Gieboldehausen

Das Hofcafé am Pfarrhaus hat am Sonntag eine ansprechende Kulisse für hochwertiges Kunsthandwerk geboten. Und auch das kulinarische Angebot punktete mit Selbstgemachtem wie dem Apfelwein aus Obernfeld.

Voriger Artikel
Landfrauen-Frühstück mit Impulsen
Nächster Artikel
Ein Tag für Hunde
Quelle: Vetter

Gieboldehausen. In die gemütlich-rustikalen Räume des umgebauten Bauernhofes ihrer Eltern hat Monika Hollnitzer Kunsthandwerker aus dem Eichsfeld, dem Harz und Göttingen eingeladen. Einen Vorgeschmack auf den Frühling gaben österliche Stoffanhänger, verspielte Holzdeko und florale Stoffe. Die Fantasie der Hersteller schien unerschöpflich bei der Auswahl von Motiven und Materialien für Taschen, Brotkörbe oder Schmuckstücke.

Flaschen oder Pralinen

„Ich entwerfe Dinge, die ich selbst gut gebrauchen kann“, sagte Silke Hartmann und zeigte zusammenrollbare Federmappen aus farbenfrohen Stoffen. Aus handgeschöpftem finnischen Papier hat Ulla Kramer Bilder und Blumendeko hergestellt, und mit einer verblüffenden Falttechnik verpackte Elvira Engelhardt Geschenkprodukte wie Flaschen oder Pralinen. Bei Theresa Otto hat die ganze Familie beim Entwerfen, Zurechtsägen und Verzieren von Holzdekoration mitgeholfen, und Ingrid Kunze-Abram hat aus Leinenteppichen stabile Einkaufstaschen genäht. Schöne Stoffe sind auch die Leidenschaft von Beate Ohm, die Körbe, oder Etuis im Patchwork-Design angeboten hat.

Apfelglühwein

Neben selbstgemachten Torten im Café oder Bratwurst auf dem Hof gab es auch ein ganz besonderes Produkt aus heimischen Gefilden zu probieren: Martina und Reinhold Feldmann aus Obernfeld haben die Äpfel ihrer Streuobstweise zu Wein verarbeitet. „Uns hat der Braumeister Gabriel Ballüer, der sonst ja Bier herstellt, beim Gärungsprozess beraten“, erklärte Martina Feldmann und zapfte aus einer Ballonflasche golden schimmernden Apfelwein, der sich im Winter sogar mit einigen Gewürzen als Glühwein geeignet hatte.

„Wir haben das erste Mal einen Frühlingsmarkt für Kunsthandwerker veranstaltet. Der Platz bei uns bietet sich ja an“, erklärte Hollnitzer und plant auch weitere saisonale Angebote auf dem idyllischen Hof-Gelände mitten in Gieboldehausen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“