Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Lesewettbewerb in Rhumspringe

Grundschule Lesewettbewerb in Rhumspringe

Die Viertklässlerinnen Larissa Sykosch und Clara Sigel sowie Linus Klie (Foto) und Lina Freiberg aus den dritten Klassen vertreten die Grundschule Rhumspringe am Freitag, 27. Mai, beim Samtgemeindevorlesewettbewerb in Bilshausen.

Voriger Artikel
Radwegbrücke bleibt gesperrt
Nächster Artikel
Bürgersteig wird als Fahrbahn missbraucht

Lesewettbewerb der 3. und 4. Klassen an der Grundschule Rhumspringe.
Foto: Linus Klie.

Quelle: Niklas Richter

Rhumspringe. Acht Mädchen und Jungen aus beiden Klassenstufen stellten sich während des schulinternen Wettbewerbs dem Urteil der Jury. Die Schüler lasen jeweils drei Minuten aus einem selbst gewählten Buch und gaben eine kurze Einordnung des Werkes.

In der zweiten Runde galt es dann für die Teilnehmer, abwechselnd aufeinanderfolgende Textpassagen aus einem Buch vorzulesen, dessen Titel ihnen vorher nicht genannt worden war. Zu Bewertungskriterien gehörten flüssiges, sicheres Lesen, sinngestaltende Betonung, angemessenes Tempo, angemessene Lautstärke und deutliche Aussprache. „Lesen ist ganz wichtig.

Wer nicht viel liest, der schreibt auch nicht gut“, sagte Schulleiterin Katharina Woitschewski. Autorin Michaela Schreier lobte stellvertretend für die Jury alle Teilnehmer: „Ihr seid toll gewesen.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“