Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Schnelleres LTE

Netzausbau in Seulingen und Gieboldehausen Schnelleres LTE

Die Deutsche Telekom baut ihr LTE-Angebot in Gieboldehausen und Seulingen aus. Nach Angaben des Konzerns sollen damit Übertragungsraten von bis zu 150 MBit/s möglich sein.

Voriger Artikel
Flecken ist wieder in CDU-Hand
Nächster Artikel
Blüte und Herbstfärbung faszinieren

Symbolbild

Quelle: dpa

Gieboldehausen/Seulingen. Die Telekom sei damit auf die gestiegenen Bedürfnisse insbesondere von Smartphone-Nutzern eingegangen, sagte Bruno Jacobfeuerborn, Geschäftsführer Technik bei der Telekom Deutschland, am Dienstag: „Wir wollen jederzeit und überall auf das Internet zugreifen. Dafür brauchen wir immer mehr Geschwindigkeit und höhere Kapazitäten“. Der deutschlandweite LTE-Ausbau diene diesem Zweck.

 Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 150 MBit/s

 Bei  „Long Term Evolution“ (LTE) handelt es sich um die vierte Mobilfunkgeneration. Wie ein lokaler Radiosender versorge ein LTE-Standort die Bewohner im Umfeld mit seinem „Programm“ – dem schnellen Internet, erklärt die Telekom. Die Funkzellen hätten einen Radius von bis zu fünf Kilometern, die Übertragungsgeschwindigkeit betrage bis zu 150 Megabit pro Sekunde (MBit/s).

Ältere Laptops und PCs, die noch ein LTE empfangen könnten, seien mit einem USB-Stick aufrüstbar, so die Telekom, die auch sogenannte Hybrid-Router anbietet. Damit werden beim Surfen die Bandbreiten aus Festnetz und Mobilfunk gebündelt. „Der Router nutzt für den Datentransport zunächst die Festnetz-Leitung und holt bei Bedarf zusätzliche Bandbreite aus dem Mobilfunknetz dazu.“  ne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016