Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Noch aus keiner Liga abgestiegen

SV Rot-Weiß Obernfeld Noch aus keiner Liga abgestiegen

Die Mitglieder der Wanderabteilung des SV Rot-Weiß Obernfeld haben am Freitag mit einem Kommers die Feierlichkeiten zum 25-jährigen Bestehen der Sparte eröffnet. Rund 70 Gäste nahmen im Museumskrug an der Veranstaltung teil.

Voriger Artikel
SPD lehnt KGS-Oberstufe ab
Nächster Artikel
Wochenend und Sonnenschein beim Seesingen

Mitglieder des SV Rot-Weiß Obernfeld feiern das 25-jährige Bestehen ihres Vereins.

Quelle: Franke

Obernfeld. Lobende Worte gab es vom Vereinsvorsitzenden Gisbert Kopp, der hervorhob, dass es schön sei, eine Abteilung im Verein zu haben, die noch nie aus irgendeiner Liga abgestiegen sei und die auch nie wegen unsportlichen Verhaltens mit einem Bußgeld belegt worden sei. Grußworte übermittelte auch Ortsbürgermeister Karl-Bernd Wüstefeld (CDU), der sich dafür bedankte, dass die Wanderabteilung sich für die Instandhaltung der Sitzgelegenheiten in Obernfeld einsetzen würden. Mehrfach geehrt wurde der ehemalige Abteilungsleiter Karl-Robert Morick.

Am Sonntag geht die Feier mit dem Kreissportbund-Projekt „Wandern mit Andern“ weiter. Nach Aussage des Abteilungsleiters Arnold Wagner stehen drei Routen mit Längen von sechs, acht und 13 Kilometern zur Wahl. Die kürzeste Runde sei kinderfreundlich gestaltet.

Ein Rätselparcours sorge unterwegs für Abwechslung bei den jungen Teilnehmern. Wagner hob besonders die reizvolle Landschaft hervor, welche die Wanderer auf allen drei Touren erleben können. Informationstafeln erläutern ortsfremden Teilnehmern, was sie gerade sehen.

Die Teilnehmer starten zwischen 8 und 10.30 Uhr an Sporthalle und Schulhof in Obernfeld. Auf der Hälfte der drei Strecken wird ein Verpflegungspunkt aufgebaut. Am Ziel stehen Kaffee, Kuchen, Kaltgetränke und Würstchen für Wanderer und Nichtwanderer bereit. Darüber hinaus geben die Duderstädter Jagdhornbläser ab 13 Uhr eine Kostprobe ihres Könnens.

Für Kinder und Jugendliche ist die Teilnahme frei. Der Verein sorgt für Verpflegung. Darüber hinaus sind das Heimatmuseum und die Kirche von 10 bis 16 Uhr geöffnet.rf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen