Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Neue Ortsbrandmeister ernannt

Samtgemeinde Gieboldehausen Neue Ortsbrandmeister ernannt

Manuel Fuchs ist mit Wirkung ab 1. Oktober für die Dauer von sechs Jahren zum Ortsbrandmeister für die Ortsfeuerwehr Bodensee ernannt worden. Diese und weitere Feuerwehr-Personalien haben die Mitglieder des Samtgemeinderates Gieboldehausen beschlossen.

Voriger Artikel
Zum dritten Mal Reifen zerstochen
Nächster Artikel
Landesstraße 530 gesperrt

Repräsentanten von Feuerwehren der Samtgemeinde Gieboldehausen mit Samtgemeindebürgermeister Steffen Ahrenhold (dritter von rechts).

Quelle: r

Gieboldehausen. Manuel Fuchs ist mit Wirkung ab 1. Oktober für die Dauer von sechs Jahren zum Ortsbrandmeister für die Ortsfeuerwehr Bodensee ernannt worden. Diese und weitere Feuerwehr-Personalien haben die Mitglieder des Samtgemeinderates Gieboldehausen am Donnerstag beschlossen. Die Ernennungen erfolgten unter Berufung in das Beamtenverhältnis als Ehrenbeamter.

Fuchs ist vor zwölf Jahren in die Freiwillige Feuerwehr eingetreten, zwischenzeitlich war er Gerätewart und zuletzt in der Position des stellvertretenden Ortsbrandmeisters. Der 28-Jährige folgt auf Norbert Kopp, der im März aus persönlichen Gründen seinen Rücktritt erklärt hatte, dieses Amt aber noch bis 30. September ausübt. Der 59-Jährige war 1976 in Wollbrandshausen in die Freiwillige Feuerwehr eingetreten, von 1999 bis 2003 bekleidete er das Amt des stellvertretenden Ortsbrandmeisters, bevor er Ortsbrandmeister wurde.

Daniel Kopp ist neuer Stellvertreter in Bodensee

Neuer stellvertretender Ortsbrandmeister in Bodensee ist der 35-jährige Daniel Kopp, der an der Sitzung nicht teilnehmen konnte. Er war 1997 in die Wehr eingetreten.

Vorbehaltlich der Stellungnahme des Kreisbrandmeisters ist Florian Lukas Hartmann zum kommissarischen stellvertretenden Ortsbrandmeister für die Ortsfeuerwehr Wollershausen ernannt worden. Der 23-Jährige ist vor sechs Jahren in die Wehr eingetreten und seit 2015 deren Atemschutzgeräteträgerbeauftragter. Hartmann ist Nachfolger von Mario Kreter, der aus persönlichen Gründen aus seinem Amt ausscheidet. 2004 war Kreter in die Wehr eingetreten und bekleidete zwischenzeitlich auch das Amt des Ortsbrandmeisters und des Sicherheitsbeauftragten. Der 38-Jährige erhielt 2002 die Einsatzmedaille Fluthilfe BRD und im gleichen Jahr die Hochwassermedaille des Landes Sachsen-Anhalt, erläuterte Samtgemeindebürgermeister Steffen Ahrenhold (CDU). Er dankte ihm genau wie Kopp für seine „treuen Dienste“.

Von Axel Artmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gieboldehausen
Die Bilder der Woche vom 4. bis 10. November 2017