Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Pflanzentauschbörse auf Diemardener Thieplatz

Immer etwas Neues Pflanzentauschbörse auf Diemardener Thieplatz

Es ist nur eine kleine Runde in diesem Jahr, die Auswahl dennoch reichlich und die Stimmung ausgelassen: Vor allem Dorfbewohner sind am Sonnabend zur Pflanzentauschbörse auf den Diemardener Thieplatz gekommen - manche auch nur zu einem Kaffee-Pläuschchen.

Voriger Artikel
90. Germershäuser Frauenwallfahrt
Nächster Artikel
Kostenüberschreitung amtlich eingeplant

Riechprobe: Condis van Tuyll, 1. Vorsitzender des Heimatvereins Diemarden.

Quelle: Wenzel

Diemarden. Christrosen, Pfingstrosen, Akelei und noch etliche andere Pflanzen hat Sigrid Witte in ihrer Schubkarre mitgebracht. Bei Witte kommt nächste Woche der Bagger - und frische Erde. „Das musste ich retten was geht“, verrät sie, warum sie in diesem Jahr so viele Stauden anbietet.

Und die finden schnell Abnehmer. Die meisten Hobby-Gärtner auf dem Thieplatz waren auch im vergangenen Jahr da. Manche wollen nur Pflanzen abgeben, manche tauschen, andere etwas Neues entdecken und mitnehmen - so wie Renate Toll.: „Ich suche vor allem Pflanzen, die ich noch nicht haben.“

Zum dritten Mal hat der Heimatverein eine Pflanzentauschbörse organisiert: für Gartenliebhaber, aber auch für Begegnungen, erklärt der Vereinsvorsitzende Cornelis van Tuyll und zeigt auf den Kaffee-Pavillon, in dem schon einige bei Kaffee und Kuchen plaudern.

An seinem Börsen-Tischchen gibt es Sonnenblumenpflänzchen und verschiedene Paprika-Sorten - ordentlich beschriftet. „Sonst weiß ich ja selber nicht, was es ist“, verrät van Tuyll.

Susanne Wiesenthal am Tisch gegenüber hat gleich ein Bestimmungsbuch mitgebracht, um Kunden zeigen zu können, wie ihre angebotenen Pflanzen in ein paar Wochen im Garten der Abnehmer aussehen werden.

Das überzeugt auch Zögerer: Ihre Pflanzen gehen schnell weg und sie kann selbst die Runde machen - denn „es gibt ja immer etwas Neues“. us

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis