Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Ins Auto gezerrt, erpresst und bedroht

Prozess in Duderstadt Ins Auto gezerrt, erpresst und bedroht

Ein Verfahren wegen versuchter räuberischer Erpressung beginnt am Donnerstag, 17. März, am Duderstädter Amtsgericht. Wie das Landgericht Göttingen mitteilt, müssen sich ein 32-Jähriger und ein 21-Jähriger verantworten.

Voriger Artikel
Johannes Nebel referiert in Rhumspringe
Nächster Artikel
Landfrauen-Frühstück mit Impulsen
Quelle: dpa (Symbolbild)

Gieboldehausen/Duderstadt. Dabei wirft die Staatsanwaltschaft dem älteren der Angeklagten versuchte räuberische Erpressung in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung, Nötigung und Freiheitsberaubung vor, während dem jüngeren Beihilfe zur Last gelegt wird. Die Männer sollen gemeinsam mit einem weiteren Täter, dessen Fall gesondert verfolgt wird, einen Mann am Abend des 19. Februar 2013 gewaltsam in ein Auto gebracht und gegen seinen Willen zu einem Verbindungsweg zwischen Bilshausen und Gieboldehausen gefahren haben. Auf dem Weg soll der Ältere 3.600 Euro von dem Mann verlangt haben. 

Anschließend soll der ältere Angeklagte daran beteiligt gewesen sein, den Mann zusammenzuschlagen. Zudem soll er gedroht haben, sollte dieser das Geld nicht zahlen oder die Polizei einschalten, werde „etwas Schlimmes“ mit seiner Familie passieren. Zu einer Zahlung soll es laut Anklageschrift nicht gekommen sein.

Der jüngere Angeklagte soll während der Fahrt im Auto neben dem Opfer gesessen haben, sodass dieses den Wagen nicht verlassen konnte. Auf diese Weise soll er die Tat unterstützt haben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“